25-28 February 2014
Heinz Nixdorf Museums Forum
Europe/Berlin timezone
Home > Contribution List
Displaying 283 contributions out of 283
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [2]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Crew rostering is an important part in public transport planning process, which aims at assigning anonymous duties and some other activities, such as standbys, to available drivers to form their work schedules (called rosters) within a given time period, while complex labor and business rules should be held. Some of the rules might be differed from one bus company to another. Moreover, there exist ... More
Presented by Lin Xie, Leena Suhl on 26 Feb 2014 at 15:30
Session: Konzeptionelle Modellierung [1]
Track: Konzeptionelle Modellierung
Business process management has become an important topic and a subject of lively discussion, especially the conceptual modeling of business processes. This task is time-consuming and the outcome depends strongly on the mindset of the designer. Meanwhile, recent research is focusing on inductive reference modeling, especially based on minimal graph-edit distance. In contrast to related work, this ... More
Presented by Alexander Martens, Peter Fettke, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [2]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Electronic mediated learning systems (EMLS) are becoming ever more popular in schools and universities, private companies and public institutions. As competition among system providers has been intensifying, they have realized that they need to implement sustainable IS strategies. Systems must be systematically and continuously improved. Measuring system success is crucial for this purpose. But su ... More
Presented by Michael Scholz, Franz Lehner, Verena Dorner on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [2]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Social media have become central to information gathering, sharing, and dissemination also in the business world. Opening up opportunities but also exposing new risks, the professional use of social media within the enterprise requires a broad range of skills – including search, selection, evaluation, administration, creation, and publication of information. Motivated by the lack of social media ... More
Presented by Michael Schmidt, Christina Di Valentin, Andreas Emrich, Uta Schwertel, Clara Oloff, Yvonne Kammerer on 26 Feb 2014 at 15:00
Session: Digitale Industrie [1]
Track: Digitale Industrie
Due to shorter product lifecycles in combination with a rising complexity of their products, more and more enterprises consider using the Digital Factory. The Digital Factory is an IT system capable of digitally planning, controlling and optimizing all resources and activities related to a product which are performed beginning with its development and ending in the order processing – prior to th ... More
Presented by Florian Himmler, Michael Amberg on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [2]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
The health care sector still faces a large gap between the promoted and empirically demonstrated benefits of eHealth technologies. Medical departments in hospitals often build their own isolated software tools, resulting in silo applications with a low level of interoperability and in redundant, disorganized and inaccessible medical information. Based on a literature review, this paper derives des ... More
Presented by Kenny Lienhard, Christine Legner on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Business Intelligence [4]
Track: Business Intelligence
The ability to capture and manage the relational process with their customers has become a significant success factor for B2B firms. In particular firms that strive to transform their business from selling products to selling solutions need new methods and tools to manage the complex relationships with their customers. Addressing this challenge, this work proposes a business intelligence system fo ... More
Presented by Johannes Kunze von Bischhoffshausen, Francois Habryn, Hansjoerg Fromm, Dorothea Wieczorek on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Prescriptive Analytics in IS
Track: Prescriptive Analytics in IS
While information systems have revolutionized the provisioning of decision-relevant information and have improved human decisions in many domains, autonomous decision-making remains hampered by systems’ inability to faithfully capture human preferences. We present a computational preference model that learns from limited data by pooling observations across like-minded users. Our model is capable ... More
Presented by Markus Peters, Wolfgang Ketter on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Wissensmanagement
In-house software development can be controlled relatively easy because developers can be disciplined directly. In contrast, open source software (OSS) development projects cannot be controlled directly by the firm, although recent research acknowledges the tenet that firms have an interest in controlling OSS development activities. This research focuses on the tension between a firm’s organizat ... More
Presented by Stefan Ivens, Mario Schaarschmidt, Dorothee Zerwas on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Prescriptive Analytics in IS
Track: Prescriptive Analytics in IS
In today's virtualized data centers, energy consumption of running servers is one of the key cost drivers. Typically, enterprise applications are hosted in virtual machines (VM), which are co-hosted on the same physical server to reduce the server count. Live-migration of VMs can lead to additional savings by temporarily shrinking the server park. For example, at night time workloads of most appli ... More
Presented by Thomas Setzer on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: Digitale Industrie [2]
Track: Digitale Industrie
Additive Manufacturing (AM) – in der öffentlichen Diskussion auch als 3D-Druck bezeichnet – stellt ein Bündel an neuen Fertigungstechnologien dar, die ausgehend von digitalen 3D-Modellen das „Drucken“ von physischen Gegenständen im industriellen Kontext ermöglichen. Nach einschlägiger Expertenmeinung wird der industrielle Einsatz von AM zu gravierenden Veränderungen in Wertschöpfung ... More
Presented by Heiner Lasi, Dominik Morar, Hans-Georg Kemper on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [1]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Modern hospitals are highly dynamic organisations that are fragmented in many units of decentralised authority. Due to significant scheduling inefficiencies among hospital units, patients that must undergo several distinct medical examinations often face unnecessarily long waiting times. Hence, we take a patient-centric perspective and address the problem of process coordination among the differen ... More
Presented by Johannes Murray, Tobias Widmer, Stefan Kirn on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: e-Commerce und e-Business [1]
Track: e-Commerce und e-Business
Heterogeneous user requirements and individual preferences challenge existing forms of electronic negotiation and market-driven coordination. Market structures will need to become more agile in order to address client needs via increased customization possibilities. Based on the design science research methodology this paper investigates efficient structures for such a mass-customizable market pla ... More
Presented by Moritz Christian Weber, Markus Gsell on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: Praxisforum [2]
Abwechslungsreiche Arbeitstage und viele Herausforderungen – das bringt der Beruf des IT-Consultants mit sich. Doch was kann man sich konkret darunter vorstellen? Welche Herausforderungen gibt es im Umgang mit Mensch und Technik? Und welche Chancen und Perspektiven gibt es für Berufs- und Quereinsteiger? Der Vortrag liefert Antworten auf diese Fragen und gibt spannende Einblicke in das Berufsbi ... More
Presented by Ole Müßigbrodt on 28 Feb 2014 at 11:30
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [3]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
This paper gives an overview of electric vehicle specific service groups and interfaces which were identified by assessing current working practices and conducting expert interviews and a literature analysis. Furthermore, a taxonomy is developed structuring the identified service groups within an electric vehicle ecosystem according to certain criteria. This taxonomy and the resulting service ecos ... More
Presented by Sebastian Busse, Serge Runge, Ullrich Jagstaidt, Lutz Kolbe on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Business Intelligence [2]
Track: Business Intelligence
Data Warehouse and Business Intelligence (DWH/BI) systems play an important role in the decision making process of organizations. DWH/BI systems address a heterogeneous group of users and therefore have to address a broad range of requirements. Only if these requirements and additional prerequisites are met by the DWH/BI systems, potential users will continuously use these systems for their daily ... More
Presented by Stefan Bischoff, Stephan Aier, Robert Winter on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [1]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
This paper problematizes the complexity and dynamics of crisis response management. In particular, it attempts to further our understanding of the way heterogeneous actors coordinate and collaborate through ICTs in crisis response situations. By drawing on some of the recent theoretical advances in the IS discipline known as ’sociomateriality lens’, this paper will attempt to develop a more so ... More
Presented by Francesc Miralles, Simeon Vidolov on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [1]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
This paper evaluates the current state-of-the-art in big data research through conducting an analysis of currently available publications. It describes characteristics of big data, evaluates trends in research and defines the best practices and challenges in adoption of big data-driven business models in organizations. Reflecting on the available showcases and case studies, it is shown how key ind ... More
Presented by Oleksandr Sadovskyi, Tobias Engel, Robert Heininger, Markus Böhm, Helmut Krcmar on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft [2]
Track: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft
Financial Services Providers usually conduct multiple concurrent IT projects and have to constantly allocate their resources on the projects in an efficient way. Naturally, they may realize cost synergies among projects – e.g., due to infrastructure sharing – depending on the projects’ resource requirements. However, exploiting resource interactions leads not only to cost synergies but also ... More
Presented by Bernd Heinrich, Dennis Kundisch, Steffen Zimmermann on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: CSCW and Social Computing [4]
Track: CSCW & Social Computing
Technologische Trends und Wandel im Arbeitsleben stellen die bisherigen Informationssysteme vor neue Herausforderungen. Um menschliche Zusammenarbeit zu unterstützen, findet Enterprise Social Networking (ESN) zunehmend Einsatz in der unternehmensinternen Kommunikation. Damit ESN erfolgreich im Unternehmenskontext integriert werden kann, sind die grundsätzlichen Anforderungen an solche Plattforme ... More
Presented by Aylin E. Yücel, Tim A. Rickenberg, Michael H. Breitner, Malte Schlüter, Bernd Hohler on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft [1]
Track: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft
Globalization, raising competition, shrinking client loyalty, and recently the impact of the financial crisis have led to an increasing number of regulations and caused a tremendous loss of bank clients and liquidity. The events from the recent past have forced banks’ IT organizations to rethink their strategic direction and thus to alter their outsourcing strategy. Only a few scholars have addr ... More
Presented by Saskia Zelt, Jochen Wulf, Falk Uebernickel, Walter Brenner on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [2]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Enterprise architecture management (EAM) is considered a means to contribute to fundamental change (enterprise transformations) in organizations. Based on qualitative interview data, we investigate how EAM contributes to meeting the information needs of transformation managers during an enterprise transformation (ET). We identify the type of information EAM can provide to ET management. We further ... More
Presented by Nils Labusch, Stephan Aier, Marcus Rothenberger, Robert Winter on 26 Feb 2014 at 15:30
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [1]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Im Kontext der aktuellen Energiepolitik erlangt das Energiemanagement eine stärkere Bedeutung in Unternehmen. Obgleich jedoch zur Koordination und Überwachung energetischer Abläufe zahlreiche Energiemanagementsysteme existieren, decken diese die Aufgabenbereiche des betrieblichen Energiemanagements nur partiell ab. Der Beitrag leitet zunächst anhand der Literatur systematisch Aufgabenbereiche ... More
Presented by Alexandra Herzog, Christian Hrach, Nadja Schubert, Rainer Alt on 27 Feb 2014 at 09:00
Der globale Markt für IT-Dienstleistungen ist seit einigen Jahren durch einen hohen Wettbewerbs- und Kostendruck sowie durch kundenseitige Forderungen nach standardisierten IT-Services gekennzeichnet. Diese Services müssen sich in die dynamischen IT-Infrastrukturen auf Seiten der Kundenunternehmen einfügen und diese flexibel ergänzen bzw. ersetzen. Zugleich setzen die in nahezu allen Wertschö ... More
Presented by Jürgen Müller on 27 Feb 2014 at 12:30
Session: e-Commerce und e-Business [1]
Track: e-Commerce und e-Business
In vielen europäischen Ländern entwickelt sich der B2C-E-Commerce rasant. Er führt zu einer Verschärfung des Wettbewerbs und bringt Chancen und Risiken für die Marktteilnehmer, insbesondere für den traditionellen Handel. Der vorliegende Beitrag untersucht den daraus resultierenden Strukturwandel und analysiert aktuelle Entwicklungen. Die empirische Analyse basiert auf dem Datenmaterial einer ... More
Presented by Uwe Leimstoll, Ralf Wölfle on 26 Feb 2014 at 11:00
Session: Business Intelligence [5]
Track: Business Intelligence
Session: CSCW and Social Computing [1]
Track: CSCW & Social Computing
Während Enterprise Social Software (ESS) zunehmend zum Einsatz kommt, stellt die Evaluierung ihres Nutzens immer noch eine Herausforderung für die meisten Unternehmen dar. Um ein besseres Verständnis für existierende Probleme zu entwickeln und Lösungsansätze zu finden, werden im vorliegenden Beitrag Barrieren der ESS-Erfolgsmessung auf Basis von 26 Experten-Interviews untersucht. Es werden 1 ... More
Presented by Mr. Christian Herzog, Mr. Alexander Richter, Mr. Melanie Steinhüser, Mr. Uwe Hoppe, Mr. Michael Koch on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
Track: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
Nowadays business process management (BPM) is integral part of many organizations in the private sector. Considering the implementation and maturity of BPM in public authorities, this does not hold true to the same degree. In particular, the willingness to share knowledge about business processes is very limited. This represents a severe problem since authorities have huge overlaps with regard to ... More
Presented by Norbert Ahrend, Henrik Leopold, Fabian Pittke on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Wissensmanagement [1]
Track: Wissensmanagement
Open Innovation and Knowledge Management are closely related concepts. In this article, we analyze and discuss barriers towards knowledge creation and innovation in organizations. Our literature review has included key management and IS publications as well as Japanese language publications to achieve a holistic perspective on innovation in the Western and Japanese context. Based on an initial set ... More
Presented by Jouni A Laitinen, Hiroaki Murakami, Jan M. Pawlowski on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [3]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Navigationssysteme bieten heutzutage eine Vielzahl von Funktionen und berechnen die Route zunehmend dynamisch, z.B. durch Berücksichtigung des aktuell herrschenden Verkehrs. Dagegen werden der Fahrer und seine Eigenschaften bisher nur sehr rudimentär bei der Berechnung der Route mit einbezogen. Ein wichtiger Aspekt ist, dass die gefahrenen Geschwindigkeiten der Fahrer von denen in der digitalen ... More
Presented by Andreas Landau, Jan Fabian Ehmke, Dirk Christian Mattfeld on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [2]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Prozessteilnehmern liegen in der Regel nur wenige Informationen zum Energieverbrauch von Geschäftsprozessen und von genutzten Softwareapplikationen vor. Dies gilt insbesondere für Geschäftsprozesse, die auf lokalen Workstations ausgeführt werden. In diesem Beitrag werden daher ein Integrationskonzept und ein Softwareprototyp entwickelt, mit denen der Energieverbrauch lokal ausgeführter Gesch ... More
Presented by Markus Reiter, Peter Fettke, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [1]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Die Anwendung agiler Prozesse und standardisierter Projekte resultiert aus der Notwendigkeit zur Anpassung ihrer Organisation und Durchführung an in- und externe Einflüsse und Veränderungen. Jedoch fehlen ganzheitliche Ansätze, die Hinweise auf die agile bzw. standardisierte Ausrichtung betrieblicher Vorhaben geben. Vor diesem Hintergrund widmet sich der vorliegende Beitrag der Fragestellung d ... More
Presented by Peggy Richter, Werner Esswein on 26 Feb 2014 at 11:00
Session: Digitale Industrie [1]
Track: Digitale Industrie
Viele wissenschaftliche Beiträge beschäftigen sich mit technischen und organisatorischen Potenzialen der In-Memory-Technologie (IMT). Welche konkreten betriebswirtschaftlichen Nutzeffekte aus diesen Potenzialen entstehen, ist bisher nicht untersucht. In diesem Beitrag wird daher ein Kriterium hergeleitet, mit dessen Hilfe betriebswirtschaftlich sinnvolle Einsatzfelder für die IMT bestimmt werde ... More
Presented by Stefan Gröger, Stefan Friedemann, Matthias Schumann on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Business Intelligence [3]
Track: Business Intelligence
Investigating into extensive shareholder interaction networks across different companies can provide novel insights into interdependencies and underlying power structures, in particular for rather opaque industries such as transnational media and financial institutions. High degrees of small minority ownerships are typical for the media sector reflecting legal restrictions on ownership, in turn in ... More
Presented by Sabine Baumann, Oliver Eulenstein on 27 Feb 2014 at 17:30
Session: Student Track [1]
Track: Student Track
Im Zeichen des Informationszeitalters verliert Bargeld als Zahlungsmethode fortwährend an Relevanz (vgl. [17]). Die elektronischen Zahlungsmethoden wie Online-Banking, Kreditkarte, Paypal werden immer häufiger akzeptiert und machen mittlerweile einen beträchtlichen Anteil am Online-Handel aus (vgl. [33]). Die virtuelle Währung Bitcoin erlangte in den letzten Monaten große Bekanntheit aufgrund ... More
Presented by Simon Merklin, Bernd Schneider, Mareike Schoop on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Business Intelligence [1]
Track: Business Intelligence
Leveraging Business Intelligence and Analytics (BI&A) for better decision making on the operational level will become a key differentiator for competition. This paper moves beyond the data-centric view and argues that a process-centric use of BI&A is highly beneficial, as it creates visibility by setting single pieces of data into a business process context. We establish a conceptual framework for ... More
Presented by Enrico Graupner, Martin Berner, Alexander Maedche, Harshavardhan Jegadeesan on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: IT-Unterstützung des Personalmanagements
Track: IT-Unterstützung des Personalmanagements
In order to support HR decisions with information HR data warehouses play an important role. The successful application of HR data warehouses strongly depends on the ability to comprehensively consider HR domain requirements and to transfer them consistently into multidimensional data warehouse models. Yet, such “transfers” are notorious for their effort and complexity, since well-proven proce ... More
Presented by Franca Piazza, Friedrich Röhrs, Stefan Strohmeier on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [1]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Car sharing is a sustainable mobility concept which can help to reduce environmental pollution, traffic congestion, and shortage of parking spaces in cities. By sharing a vehicle sequentially, individuals can satisfy their mobility needs without owning their own car. Within this context, the location and accessibility of stations are critical success factors. We provide decision support for planni ... More
Presented by Daniel Olivotti, Tim A. Rickenberg, Michael H. Breitner on 26 Feb 2014 at 11:00
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [1]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Private car ownership in the context of the ongoing urbanization is creating challenges concerning environmental pollution, high energy costs, and limited and expensive parking. As a reaction to these negative impacts, companies are developing new mobility alternatives to private car ownership. One alternative is carsharing that provides individuals with cars from a fleet on an as-needed basis. To ... More
Presented by Kenan Degirmenci, Michael H. Breitner on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: e-Commerce und e-Business [1]
Track: e-Commerce und e-Business
Motivated by the developing trend of electronic marketplaces focusing on Cloud business applications, this paper proposes a three level classification framework for business models of electronic marketplaces (EM) by synthesizing the literature on both topics. We use a four dimensional structure (value proposition, value architecture, value network and value finance) to cluster relevant characteris ... More
Presented by Christopher Hahn, Stine Labes, Rüdiger Zarnekow on 26 Feb 2014 at 11:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [1]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
We introduce a column generation approach for solving the Liner Shipping Fleet Repositioning Problem (LSFRP), a central problem in the liner shipping industry. During repositioning, vessels are moved between routes in a liner shipping network. Shipping lines wish to reposition vessels as cheaply as possible without disrupting the cargo flows of the network. The LSFRP is characterized by chains of ... More
Presented by Kevin Tierney, David Pisinger, Rune Møller Jensen on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
The mobile data roaming market in the European Union is characterized by a lack of competition resulting in wholesale and retail prices that are well above cost-based prices. In 2012, the European Commission has enacted new regulatory measures such as allowing for more players competing in the wholesale data roaming market and forcing mobile network operators to unbundle roaming services from dome ... More
Presented by Philipp Herrmann, Dennis Kundisch, Vlad Nicolau, Steffen Zimmermann on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
The management of business processes is a major challenge for many companies and much research is being done in this area. With regard to the assessment of process performance researchers point out that companies have to be context-aware in order to fully understand the measured performance of their processes. Due to a continuously changing environment there are factors affecting performance which ... More
Presented by Daniel Kronsbein, Dominik Meiser, Michael Leyer on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: CSCW and Social Computing [3]
Track: CSCW & Social Computing
Web-based innovation contests as a means to engage a community of innovators have become a popular instrument in the past years. While several studies reported on successful idea selection in their cases, we actually were confronted with unexpected difficulties. In order to gain insights into the idea selection problem in large-scale innovation contests with 100 or more ideas, we first develop a c ... More
Presented by Martin Stoetzel, Martin Wiener on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
Track: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
Politiker, Wissenschaftler und Praktiker diskutieren im Rahmen der nationalen Breitbandstrategie inwieweit Kooperationen zwischen privaten Breitbandnetzbetreiber zum Aufbau von Next Generation Access Netzen beitragen können. Um diese Diskussion voranzubringen, bewertet unser Beitrag horizontale, vertikale und diagonale Kooperationen zwischen Telekommunikationsunternehmen mit einem Grounded Theory ... More
Presented by Felix Limbach, Rüdiger Zarnekow on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Mobile Applikationen und Smart Mobile Devices stellen zunehmend einen prosperierenden Zweig der Softwareindustrie dar. Trotz der zunehmenden Anzahl an Applikationen und Entwicklern in den weltweit führenden App-Stores nimmt der Anteil der vermeintlich kostenlosen Applikationen zu. Der Beitrag erörtert bestehende Erlösmodelle der App-Economy und zeigt, aufgrund der durch mobile Applikationen und ... More
Presented by Florian Stadler, Christoph Buck on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [2]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
The paper addresses the phenomenon that consumers buy and use mobile apps extensively despite the fact that many have only little specific knowledge about them. In particular this article seeks to explore how consumers deal with the risks and possible security frauds of mobile ecosystems. Based on the contextual characteristics of mobile ecosystems it is shown that app markets are characterized by ... More
Presented by Christoph Buck, Chris Horbel, Torsten Eymann on 28 Feb 2014 at 12:00
Session: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
Track: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
Ziel des Beitrags ist es, das Themenfeld der Störereignisse im Cloud Computing explorativ zu untersuchen. Hierfür werden zunächst die vorherrschenden Service Level Agreements diverser Cloud Computing Anbieter quantitativ analysiert. Weitergehend werden die prägnantesten Störereignisse im Cloud Computing samt Erläuterung der Ursache und des Ausmaßes vorgestellt. Im Anschluss erfolgt eine qua ... More
Presented by Marc Walterbusch, Frank Teuteberg on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [3]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Environmental sustainability requests from various stakeholders have become a major challenge for businesses. They must decide if, how, and when to transform their business models and the associated operations to sustainable business practices. Technology, as an enormous contributor to environmental degradation, is a major concern for corporate sustainability. By drawing on Organizational Informat ... More
Presented by Andre Hanelt, Sebastian Busse, Lutz Kolbe on 27 Feb 2014 at 15:30
Design science research (DSR) seeks to extend the boundaries of human and organizational capabilities by creating new and innovative artifacts. During this half-day workshop, I will present the current best-practices application of DSR while also addressing future directions and extensions of the research aradigm. Beginning with the basic concepts shown in the Hevner, March, Park, and Ram 2004 sem ... More
Presented by Prof. Alan R. Hevner on 25 Feb 2014 at 14:00
Session: CSCW and Social Computing [4]
Track: CSCW & Social Computing
Online production communities aim to realize the collective intelligence and leverage the potential creativity, manpower, and knowledge of volunteer users to generate high quality, public content. Introducing appropriate incentives to sustain participation is not a trivial task for community designers due to the dynamic and multi-dimensional nature of such communities. In this paper, we review and ... More
Presented by Pujan Ziaie, Helmut Krcmar on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [3]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Unternehmensmodelle stellen ein wichtiges Hilfsmittel im Rahmen der IT-Governance dar. Dabei arbeiten unterschiedlichste Interessengruppen mit solchen Modellen. Die vorliegende Arbeit stellt einen Beitrag zur Untersuchung der Modellverständlichkeit dar. Im Experiment wurde das Modell-verständnis von Probanden mit Grundkenntnissen in Betriebswirtschaftslehre und Informatik für Sichten mit unter ... More
Presented by Birger Lantow on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [2]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
The improvement of the efficacy of enterprise crowdsourcing activities is heavily dependent on finding, sharing, and integrating the right information for certain use cases. These efforts may include activities such as recommending a crowdsourcing task to a competent worker or evaluating an ongoing or completed crowdsourcing project. However, to pave the way for intelligent enterprise crowdsourcin ... More
Presented by Lars Hetmank on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Moderne Rechenzentren verstehen sich als IT-Service-Provider und stellen ihre zunehmend komplexer werdenden IT-Services und Ressourcen in Cloud-Umgebungen bereit. Die strategische Bedeutung dieser IT-Services und Ressourcen für den Wettbewerb, verlangt von den Rechenzentren dabei, dass diese in immer kürzeren Zyklen bereitgestellt und konfiguriert werden müssen. Die automatisierte Bereitstellun ... More
Presented by Michael Möhring, Florian Baer, Rainer Schmidt on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: e-Commerce und e-Business [2]
Track: e-Commerce und e-Business
Es wird prognostiziert, dass in 2013 knapp 70% der Smartphone Besitzer in Deutschland mindestens einmal täglich ihr Smartphone nutzen, um auf das Internet zuzugreifen. Unternehmen testen daher das Potenzial mobiler E-Commerce-Instrumente für die externe Kommunikation. Diese experimentelle Studie untersucht am Beispiel von QR-Codes den Einfluss pull-basierter mobiler Kommunikations-instrumente au ... More
Presented by Katharina Lange on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [2]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Die Innovationskraft im Bereich der Elektromobilität ist keineswegs auf den Automobilsektor begrenzt, sondern liegt zu einem großen Anteil auch in den Dienstleistungen (DL) der Informationstechnologie (IT), die das Potenzial besitzen, den Ausbau und die Weiterentwicklung maßgeblich zu beeinflussen und mitzugestalten. Wichtige Einflussgrößen zur Gestaltung entsprechender (IT-)DL sind die Kompl ... More
Presented by Volker Hindermann, Michael Fellmann, Oliver Thomas on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: Student Track [1]
Track: Student Track
A slow or unavailable internet connectivity in remote scenarios with possibly poor network availability forces permanently available mobile recommender systems to utilise disconnected query evaluation and proactive caching. The need emerges to design robust systems, which can deliver reliable results even without existing internet connectivity. This paper will demonstrate an efficient approach for ... More
Presented by Frederik Leonhardt, Andreas Emrich, Alexandra Theobalt, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Due to increased society’s demand for information about environmental impacts, more and more companies disclose sustainability reports (SR). However, the task of SR is complex and involves massive information processing, wherefore EMIS (environmental management information systems) has been studied in the last years. Commercial EMIS for SR are available on market, but the actual state of usage a ... More
Presented by Hendrik Hilpert, Hagen Kölle, Kathrin Thönke, Hilke Weimeier, Matthias Schumann on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
Track: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
In this paper, the activities of IT consulting (ITC) and management consulting (MC) firms in Germany are analyzed with regard to the different types of innovations they provide for their clients. Their consulting services – as presented on their websites – are classified according to three categories: “definition” (= delivering conceptual innovations), “implementation” (= delivering in ... More
Presented by Andreas Drechsler, Philipp Dörr, Yasmina Hadouyat, Christoph Corten on 27 Feb 2014 at 17:30
on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Konzeptionelle Modellierung [1]
Track: Konzeptionelle Modellierung
Business Process Management is an important topic in the Business Informatics field and organizations develop and use business process models as a fundament for their practical operations. However, despite the maturity of business process model concepts and different approaches for merging, integrating and dividing business process models or creating reference models, evaluation and analysis of th ... More
Presented by Peyman Ardalani, Tom Thaler, Peter Fettke, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [2]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Durch stetig wachsende Komplexität von Geschäftsprozessen und eine gleichzeitig drastisch gestiegene Fülle an Regularien erhöhen sich die Anforderungen an das Compliance Management. Als Ansatz zur Effizienzsteigerung wird die Verbesserung der Compliance-Kontrollen, der elementaren Prüfprozesse innerhalb des Internen Kontrollsystems, gesehen. Die Arbeit untersucht vor diesem Hintergrund semi-a ... More
Presented by Thomas Schäfer, Peter Fettke, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [1]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Betreiber von Bike-Sharing-Systemen stehen vor der Herausforderung dem im Betrieb entstehenden Ungleichgewicht in der Verteilung der Fahrräder entgegenzuwirken. Um zu gewährleisten, dass den Kunden zu jeder Zeit Fahrräder und Fahrradstellplätze zur Verfügung stehen, müssen Maßnahmen zur Repositionierung der Fahrräder getroffen werden. Diese Maßnahmen bestehen aus dem Transport der Räder ... More
Presented by Viola Ricker, Dirk Christian Mattfeld on 26 Feb 2014 at 11:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [3]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Moderne Logistikkonzepte (u.a. Vendor-Managed-Inventory) stellen Transportdienstleister heutzutage vor die Aufgabe, die flächendeckende Distribution nicht nur eines Produktes sondern ganzer Sortimente sicherzustellen. Dabei muss ein Kunde häufig durch mehrere Fahrzeuge besucht werden und diese Besuche müssen in vorgegebenen Reihenfolgen erfolgen. In diesem Artikel wird eine Erweiterung des Pick ... More
Presented by Jörn Schönberger on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [2]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Die Evaluierung von IT-Sicherheit geschieht in der Regel entweder sehr umfassend, indem direkt ein ganzer organisatorischer Verbund betrachtet wird oder sehr fokussiert auf ein konkretes IT-Produkt bzw. einen Teil davon. Eine IT-Sicherheitsanalyse, welche den Untersuchungsgegenstand auf einen Bereich eingrenzt, der zwischen diesen beiden extrem auseinander liegenden Welten liegt, soll in dieser Ar ... More
Presented by Daniela Simic-Draws on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: CSCW and Social Computing [4]
Track: CSCW & Social Computing
Dieser Beitrag verbindet die Themen "Social Computing" und "CSCW", in dem Mikroblogging für Aufgaben der verteilten Softwareentwicklung herangezogen wird. Anhand des kognitiv-affektiven Modells der organisationalen Kommunikation von Te'eni werden Kommunikationsstrategien verteilter Softwareentwickler abgeleitet, mit deren Hilfe die Medien- und Nachrichteneigenschaften gestaltet werden können. De ... More
Presented by Lars Klimpke, Thomas Kude, Armin Heinzl on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [1]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Stäbe sind ein wesentliches Element im Katastrophenschutz bei der Allokation von Ressourcen und bei der Koordination von Kräften. Zur Vorbereitung auf den Ausnahmefall üben Stäbe. Diese Übungen zu konzipieren, stellt den Praktiker allerdings vor Herausforderungen, da die Fähigkeiten und Abläufe in der Stabsarbeit wenig greifbar und daher nur schwer zu beüben sind. In diesem Beitrag stellen ... More
Presented by Erich Heumüller, Sebastian Richter, Ulrike Lechner on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [1]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
Jeder Informationssysteme (IS) Forscher wendet implizit (durch Erfahrung) Methoden der Entdeckung – sogenannte Heuristiken – an, um neue Erkenntnisse über die Adoption, die Nutzung und den Erfolg von IT-Artefakten zu gewinnen. Der vorliegende Beitrag untersucht am Beispiel der Cloud-Forschung, welche Heuristiken eingesetzt werden um neue Erkenntnisse zu gewinnen und evaluiert, welche Potentia ... More
Presented by Jan Huntgeburth on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [3]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Obwohl inzwischen in Modelldatenbanken eine Fülle von Unternehmensmodellen dokumentiert ist und viele der bekannten Referenzmodelle ausgehend von individuellen Unternehmensmodellen entwickelt wurden, sind die vorherrschenden Methoden zur Referenzmodellentwicklung von der deduktiven Entwicklungsstrategie geprägt. Dem gegenüber wird in dem vorliegenden Beitrag eine Methode zur induktiven Entwickl ... More
Presented by Peter Fettke on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Praxisforum [2]
Die ORCONOMY GmbH hilft Unternehmen, komplexe Planungs- und Entscheidungsprozesse mit innovativen IT-Lösungen zu optimieren. Durch den Einsatz mathematischer Optimierungstechnik verbessern wir die Prozesse in Unternehmen, unterstützen Firmen bei der Planung betriebswirtschaftlicher Abläufe und senken so dauerhaft Kosten. Zu unseren Kunden zählen renommierte Unternehmen aus unterschiedlichen Br ... More
Presented by Dr. Jens Peter Kempkes on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: Praxisforum [1]
Die ORCONOMY GmbH hilft Unternehmen, komplexe Planungs- und Entscheidungsprozesse mit innovativen IT-Lösungen zu optimieren. Durch den Einsatz mathematischer Optimierungstechnik verbessern wir die Prozesse in Unternehmen, unterstützen Firmen bei der Planung betriebswirtschaftlicher Abläufe und senken so dauerhaft Kosten. Zu unseren Kunden zählen renommierte Unternehmen aus unterschiedlichen Br ... More
Presented by Dr. Jens Peter Kempkes
Session: Postersession mit Cocktails
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
In diesem Beitrag werden Potenziale und Chancen des Einsatzes von mobiler Erweiterter Realität (mER) im Rahmen des AAL, insbesondere zur Unterstützung von Senioren und Menschen mit Einschränkungen, herausgearbeitet. Aus den daraus abgeleiteten Anforderungen wird eine Systemarchitektur für solche mER-Assistenzsysteme entwickelt und eine prototypische Implementierung am Beispiel der Medikamenten ... More
Presented by David Koschnick, Frank Fuchs-Kittowski, Heinz Junkes on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [3]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Die deutsche Gesundheitsbranche wächst zwar enorm, wird aber durch zunehmenden Personalmangel vor große Herausforderungen gestellt. Der Beitrag analysiert daher, ob die Social Networks Facebook und XING für eine E-Recruitment-Strategie von Krankenhäusern geeignet sind. Hierfür erfolgt die Betrachtung der Besonderheiten im Personalmanagement und beim Einsatz von Social Networks in deutschen Kr ... More
Presented by Thomas Lux, Katharina Schufft, Anja Lorenz on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Wissensmanagement [2]
Track: Wissensmanagement
Many Knowledge Management Systems (KMS) still struggle with too little user contribution, while other user-driven tools like social networking sites (SNS) are in a boom phase. This paper addresses the issue of missing user contribution in KMS. This work investigates the motives for SNS usage and identifies prominent functionalities of these sites. Furthermore, goals for social features in knowledg ... More
Presented by Tobias Heide on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [2]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Der globale Energiebedarf steigt kontinuierlich, insbesondere in Schwellenländern. Ein Umdenken im Bereich der Erzeugung von Strom ist erforderlich. Windenergie ist eine bedeutsame Möglichkeit emissionsfrei Strom zu erzeugen. Daher wird ein Entscheidungsunterstützungssystem (EUS) vorgestellt, mit dessen Hilfe Onshore Windenergieprojekte in Schwellenländern hinsichtlich ökonomischer Kriterien ... More
Presented by André Koukal, Larissa Kurz, Michael H. Breitner on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Konzeptionelle Modellierung [1]
Track: Konzeptionelle Modellierung
In Grundlagenforschungsprojekten im Bereich des Maschinenbaus werden Verfahren erforscht, die thermisch bedingte Produktionsfehler an Maschinen vermindern sollen. Zur Modellierung dieser Verfahren kann die Prozessmodellierungssprache BPMN verwendet werden, welche aufgrund ihrer generischen Ausrichtung jedoch Mängel in Bezug auf die spezifische Abbildung von Ressourcenobjekten aufweist. Es wurde d ... More
Presented by Richard Braun, Werner Esswein on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: e-Commerce und e-Business [3]
Track: e-Commerce und e-Business
Viele Unternehmen betreiben aktiv eine Suchmaschinenoptimierung (sogenannte Search Engine Optimization, kurz: SEO) und versuchen unter anderem, ihre Popularität durch externe Links zu erhöhen, um somit bessere Rangpositionen in den Ergebnislisten von Suchmaschinen zu erhalten. Das Auffinden der Kooperationspartner, welche bereit sind, Links auf ihrer Website gegen eine Gegenleistung zu platziere ... More
Presented by Maximilian Bank, Irina Heimbach, Oliver Hinz on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Digitale Industrie
In diesem Beitrag wird ein Metamodell vorgestellt, welches die Erstellung von Objektmodellen im Kontext kundeninduzierter Orchestrierung komplexer Dienstleistungen unterstützt. Die Erstellung und Anwendung des Metamodells wird am Beispiel der Entwicklung einer Kollaborationsplattform für die Druckbranche dargestellt. Eine besondere Eigenschaft unseres Metamodells ist, dass neben der Konfiguratio ... More
Presented by Daniela Büttner, Daniel Fischer, Dirk Stelzer on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Student Track [3]
Track: Student Track
Einer auf Softwareapplikationen basierenden Aktivität in einem Unternehmen kann aufgrund fehlender Hard- und Softwarelösungen meist kein konkreter Energieverbrauch zugeordnet werden. Eine derartige Aktivität kann somit auch nicht im Hinblick auf ihren Energieverbrauch optimiert werden. In der vorliegenden Arbeit wird daher ein Softwareprototyp entwickelt, der auf Basis eines Modells die Messung ... More
Presented by Felix Groß, Markus Reiter on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [1]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Gestaltungsorientierte Ansätze der Wirtschaftsinformatik werden vor dem Hintergrund der nachhaltigen Entwicklung verstärkt diskutiert, um das betriebliche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement durch Informations- und Kommunikationstechnologie-Artefakte (IKT-Artefakte) gezielt zu unterstützen. In diesem Artikel wird der Beitrag der Konsortialforschung zur Entwicklung von IKT-Artefakten für das ... More
Presented by Florian Stiel, Frank Teuteberg on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Track: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Die Bedeutung von Facebook zur Erreichung zur Unternehmenskommunikation ist bei gewinnorientierten Unternehmen wissenschaftlich im Fokus. Die Nutzung von Facebook in sozialwirtschaftlichen Organisationen ist im Gegensatz dazu bisher kaum erforscht und für den deutschsprachigen Raum liegt derzeit keine wissenschaftliche Studie vor. Um diese Forschungslücke zu schließen, wurde eine empirische Stu ... More
Presented by Christine Bauer, Claudia Brauer, Mario Dirlinger on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Very Large Business Applications (VLBA)
Track: Very Large Business Applications (VLBA)
Kanonische Datenmodelle (KDM) stellen ein bewährtes Konzept für den standardisierten nachrichtenbasierten Austausch von Datenobjekten in verteilten Systemen dar. Der vorliegende Beitrag diskutiert KDM im spezifischen Kontext von Very Large Business Applications (VLBA). Im Kern werden hierbei anhand eines Bezugsrahmens zunächst wesentliche Kriterien aufgezeigt, anhand derer Ansätze für den Ent ... More
Presented by Andree Teusch on 27 Feb 2014 at 17:30
Im Bereich der Wirtschaftsinformatik ist eine Reihe von Wissenstransferaktivitäten von Belang. Wissenstransfer-Maßnahmen sind Netzwerktätigkeiten zwischen Hochschulen und Instituten und (insbesondere regionalen, kleineren und mittleren) Unternehmen, bzw. der betrieblichen Praxis, aber auch Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Der Workshop soll Vertreter von Wissenstransfermaßnahmen zu ... More
Presented by Mr. Georg Rainer Hofmann on 25 Feb 2014 at 13:00
Session: e-Commerce und e-Business [2]
Track: e-Commerce und e-Business
Im Rahmen von Online-Feldexperimenten mit über 125.000 Teilnehmern wurde das Verhalten von Newsletter-Empfängern eines Online-Cashback-Systems auf Unterschiede hinsichtlich der Reaktion auf absolute und relative Rabatte untersucht. Dazu wurden verschiedene Varianten des Newsletters mehrfach an die Empfänger versandt und Unterschiede im Nutzerverhalten durch A/B Tests ermittelt. Es kann gezeigt ... More
Presented by Roland Fassauer, Andrej Werner on 26 Feb 2014 at 15:30
Session: e-Commerce und e-Business [2]
Track: e-Commerce und e-Business
Electronic Word-Of-Mouth (eWOM) und Online Rezensionen (OR) werden als einer der Schlüsselfaktoren für erfolgreichen E-Commerce identifiziert. Jedoch sind die beeinflussenden Motivationsfaktoren für das Verfassen sowie das Lesen von OR bis heute gesamtheitlich nur unzureichend untersucht. Die vorliegende Literaturauswertung sammelt die bisherigen Forschungsergebnisse mit dem Ansatz, ein möglic ... More
Presented by Marco Keul, Ralf Wagner, Hans Brandt-Pook on 26 Feb 2014 at 15:00
Session: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
Track: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
In diesem Beitrag wird ein Metamodell vorgestellt, welches die Erstellung von Objektmodellen im Kontext kundeninduzierter Orchestrierung komplexer Dienstleistungen unterstützt. Die Erstellung und Anwendung des Metamodells wird am Beispiel der Entwicklung einer Kollaborationsplattform für die Druckbranche dargestellt. Eine besondere Eigenschaft unseres Metamodells ist, dass neben der Konfiguratio ... More
Presented by Bastian Eine, Dirk Stelzer on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Konzeptionelle Modellierung [2]
Track: Konzeptionelle Modellierung
Volatilitäten in Beständen, Bestellmengen und Produktionslosgrößen stellen Verbrauchsgüter-Supply-Chains vor große Herausforderungen. Auto-ID-Technologien wie RFID sollen helfen, diese zu reduzieren. Dieser Beitrag beschreibt eine Erweiterung des Aachener PPS-Modells um Aufgaben und Prozesse von Handelsunternehmen, wodurch alle Unternehmen entlang einer solchen Supply-Chains einheitlich besc ... More
Presented by Theo Lutz, Günther Schuh on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Konzeptionelle Modellierung [2]
Track: Konzeptionelle Modellierung
The matching of different process models and their nodes plays an important role, as shown in the manifold matching techniques developed during the last years. A well-established approach for the determination of those techniques’ quality is the consideration of precision and recall values related to a reference matching. Nevertheless, it is remarkable that it is not clear, what such a reference ... More
Presented by Tom Thaler, Philip Hake, Peter Fettke, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: Service Engineering & Management
Track: Service Engineering & Management
Das Konzept der Modularisierung gewinnt in den letzten Jahren im Bereich der Dienstleistungen an Bedeutung. Ein kriterienbasierter Vergleich diverser methodischer Ansätze zur Modularisierung zeigt, dass die Multiple Domain Matrix Methode ein gut entwickelter Ansatz aus der Produktentwicklung ist, der spezifische Probleme der Dienstleistungsmodularisierung lösen kann. Daher wird diese Methode auf ... More
Presented by Regine Dörbecker, Oksana Tokar, Daniela Heddaeus, Tilo Böhmann on 27 Feb 2014 at 09:30
Design science research (DSR) has staked its rightful ground as an important and legitimate Information Systems (IS) research paradigm. However, DSR has yet to attain its full potential impacts on the development and use of information systems due to gaps in the understanding and application of DSR concepts and methods. The aims of the presentation are to help researchers to (i) appreciate the lev ... More
Presented by Prof. Alan Hevner on 26 Feb 2014 at 09:30
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [1]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Zahlreiche Arbeiten verwenden Abbildungen zwischen Knoten verschiedener Geschäftsprozessmodelle oder postulieren den Einsatz automatisiert erstellter Abbildungen. Obwohl bereits erste Evaluationen automatisiert erstellter Abbildungen durchgeführt wurden, fehlen Evaluationen unter Laborbedingungen. Daher wird in diesem Beitrag die automatisierte Abbildungserstellung auf Basis ausgewählter Ähnli ... More
Presented by Philip Hake, Peter Fettke, Peter Loos on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [2]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
As a result of greater diffusion of health information technology, quality of care and patient safety are increasingly dependent on if and how medical professionals are using information systems (IS) deployed in hospitals. IS research still provides few insights on the determinants and barriers of effective use of IS. This research measured different levels of effective use for a specific clinical ... More
Presented by Andy Weeger, Anja Neff, Heiko Gewald, Ulrich Haase on 26 Feb 2014 at 15:30
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [1]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
In times of increasing globalization and the continuing growth of Internet-based processes and services, it becomes necessary to study emerging phenomena such as process virtualization from a novel theoretical perspective. Recently, Process Virtualization Theory has been suggested to provide such a new perspective for understanding factors that affect the behavior of process participants when they ... More
Presented by Bilal Balci, Daniel Franzmann, Patrick Bedue, Marina Kuharic, Christoph Rosenkranz on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Business Intelligence [1]
Track: Business Intelligence
Der Beitrag stellt ein BPMN-basiertes Vorgehensmodell zur Extraktion von Web-2.0-Inhalten vor, hier speziell von Weblog-Inhalten. Das Ziel ist dabei, die Texte aus dem Web 2.0 in einem Data Warehouse (DWH) vorzuhalten, um diese mit Methoden der Business Intelligence (BI) analysieren zu können. Der Beitrag beschreibt die Extraktion, Transformation und das Laden (ETL) der Texte in ein zentrales DWH ... More
Presented by Andreas Schieber on 27 Feb 2014 at 12:00
on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Student Track [3]
Track: Student Track
Enterprise Architecture (EA) management seeks for a mutual alignment of business and IT in order to respond to environment changes adequately, e.g. to globalized markets or new technologies. An EA endeavor commonly starts by documenting the current state of the EA in a model. Recent research shows that as of today, EA documentation is time consuming and still regarded highly error prone. Automated ... More
Presented by Björn Kirschner, Sascha Roth on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
Track: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
Manufacturing enterprises rely on hierarchical and centralized control structures. Nevertheless, researchers have proposed different decentralized and autonomous concepts, like Multi-Agent Systems (MAS). These concepts have been implemented to solve specific issues, but have not been well received by manufacturing enterprises. The concept of Cyber-Physical Systems (CPS) has recently received consi ... More
Presented by Sachin Karadgi, Manfred Grauer, Daniel Metz on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: NeuroIS: User Experience, Emotionen, Stress und Neuroadaptive Informationssysteme [1]
Track: NeuroIS: User Experience, Emotionen, Stress und Neuroadaptive Informationssysteme
With the increasing number of interactive products that have found their way into our daily lives, substantial resources are invested in enhancing user experience beyond mere functionality. However, there is a lack of concrete user experience design methods that, based on a deeper psychological understanding, directly address business-relevant performance indicators such as information systems’ ... More
Presented by Rolf Mahnke, Thomas Hess on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Digitale Industrie [2]
Track: Digitale Industrie
Due to shorter product lifecycles in combination with a rising complexity of their products, more and more enterprises consider using the Digital Factory. One important part of the Digital Factory is the Systemlayout/System Design process which includes the engineering of industrial plants – a very complex and cost-intensive domain. In this article we developed a function based engineering and s ... More
Presented by Florian Himmler, Harald Loy, Vladimir Ostapovski, Michael Amberg on 28 Feb 2014 at 11:30
Session: GOR-Tagung
on 25 Feb 2014 at 08:00
Session: Business Intelligence [2]
Track: Business Intelligence
To provide software platforms that are highly adjustable to users’ needs, recent literature proposes generativity, that is, platforms that may be supplemented in order to provide functionality that the designers of the platform did not have in mind. The research stream on generative platforms features a similar phenomenon as the research stream on shadow IT (SIT), because SIT also investigates s ... More
Presented by Martin Kretzer, Alexander Maedche on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [2]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
Unternehmen wie Apple und Google haben gezeigt, dass die Wahl des richtigen Geschäftsmodells einen wichtigen Erfolgsfaktor darstellt. Insbesondere die E-Learning Branche ist von großer Dynamik und großem Wettbewerbsdruck gekennzeichnet. Um langfristig auf diesem Markt bestehen zu können müssen Firmen ihr Geschäftsmodell genau kennen und analysieren können. In diesem Artikel wird ein Geschä ... More
Presented by Christina Di Valentin, Muhammet Gündogdu, Dirk Werth, Peter Loos on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Die flächendeckende Verbreitung des Internets stellt die Tageszeitungsbranche vor neue Herausforderungen. Durch die seit Jahren rückläufigen Verkaufszahlen von gedruckten Tageszeitungen bleiben Umsätze aus, die Kunden nutzen vermehrt die zum Großteil kostenlosen Onlinenachrichtenportale. Über diese können die Tageszeitungen allerdings häufig noch keine Umsätze generieren. Das klassische G ... More
Presented by Christopher Müller, Ulrich Bretschneider on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS) [1]
Track: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS)
Geschäftsprozessintegration als Methode zur Ausnutzung sämtlicher integrativer Potenziale des Unternehmens steht im Fokus der in dieser Arbeit durchgeführten Literaturanalyse. Es wird untersucht, welche Themenschwerpunkte die aktuelle wissenschaftliche Literatur im Umfeld der Geschäftsprozessintegration beinhaltet. Ferner wird analysiert, inwiefern methodische Ansätze zu finden sind, welche a ... More
Presented by Christoph Klima, Florian Pfarr, Marion Hösselbarth, Axel Winkelmann on 26 Feb 2014 at 11:00
Session: IT-Unterstützung des Personalmanagements
Track: IT-Unterstützung des Personalmanagements
Internetbasierte Jobportale sind ein etabliertes Instrument zur Unterstützung betrieblicher Personalbeschaffungsprozesse. Darüber hinaus liefern solche Jobportale in Form von Stellenanzeigen eine interessante empirische Datengrundlage, um Qualifikationsanforderungen der nachfragenden Unternehmen an potenzielle Arbeitnehmer transparent zu machen. Hierfür ist es indes erforderlich, die Stellenanz ... More
Presented by Frank Bensberg, Daniel Vogel on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [2]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Vor dem Hintergrund Unternehmenskontext-beeinflussender Megatrends motiviert dieser Beitrag die Notwendigkeit der Individualisierung von Unternehmenssoftware (UNSW). Darauf aufbauend wird der Stand der Forschung der Individualisierung von Produkten, Services und Prozessen aufgezeigt, um anhand softwarespezifischer Charakteristika die Übertragung des Stands der Forschung auf UNSW zu überprüfen. ... More
Presented by Georg Herzwurm, Lars Oliver Mautsch, Benedikt Krams on 26 Feb 2014 at 15:00
Session: Wissensmanagement [1]
Track: Wissensmanagement
Nach einer breiten Adoption im privaten Bereich werden Social Software-Anwendungen zunehmend auch innerhalb von Unternehmen eingeführt. Insbesondere für das Wissensmanagement werden große Potenziale im Enterprise 2.0 gesehen. Der Stand der Forschung ist auf diesem Gebiet jedoch noch lückenhaft. Mit Hilfe einer qualitativen Inhaltsanalyse von 50 Fallstudien, die den organisationsinternen Einsat ... More
Presented by Malte Martensen, Holger Kahl, Marc Roman Franke, Markus Bick on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Student Track [2]
Track: Student Track
Während des Lebenszyklus‘ eines Produktes fallen diverse Daten an. Um den bestmöglichen Wert aus dem Produkt für alle Beteiligten zu generieren, muss das Produkt im Zentrum der Betrachtung stehen. Den lückenlosen Überblick über jedes spezifische Produkt zu behalten, ist jedoch eine noch zu lösende Herausforderung. Das Ziel dieser Arbeit ist die Anforderungsanalyse für ein idealtypisches ... More
Presented by Peter Trier, Paul Glowalla, Ali Sunyaev on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
By undermining the credibility of any Corporate Social Responsibility (CSR) endeavor, greenwashing is threatening to negate the effects of communicating any company’s efforts to act environmentally and socially responsible. Consumers increasingly distrust statements regarding CSR, because they suspect being lied to or not being told the entire truth. A 2010 study shows a disturbingly high number ... More
Presented by Matthias Gräuler, Frank Teuteberg on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Very Large Business Applications (VLBA)
Track: Very Large Business Applications (VLBA)
IT-Abteilungen sehen sich zunehmend in der Pflicht ihre Kosten zu rechtfertigen und den Wertbeitrag der bestehenden IT-Leistungen nachzuweisen. Dies ist mit bisher vorliegenden Methoden jedoch nicht umfänglich möglich. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den wesentlichen Herausforderungen der Konzeption einer multiperspektivischen Methode zur Messung des Wertbeitrags der IT zum Unterne ... More
Presented by Frank Termer, Volker Nissen, Friedemann Dorn on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [3]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Der Beitrag untersucht, wie Bildungsdienstleister E-Learning in Unternehmen einführen. Er identifiziert und strukturiert praktische Herausforderungen, Best Practices zu deren Bewältigung und organisationale Erfolgsfaktoren. Dazu wird ein Vorgehensmodell der Diffusionstheorie auf den E-Learning Bereich übertragen und mit praktischen Erkenntnissen verglichen. Es wurden sechs semi-strukturierte Ex ... More
Presented by Sarah Oeste, René Wegener, Jan Marco Leimeister on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [3]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
The rising number of loading devices called swap bodies in road transport has created new opportunities for carriers and novel challenges for researchers in vehicle routing synchronization. Nevertheless, there are few vehicle routing models in literature that integrate swap bodies for combined road transport and there is no known best practice in the industry to handle these opportunities. In this ... More
Presented by Frederik Schulte, Peter Wenzel, Stefan Voß on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Mobile computing is an emerging technology with a significant impact on retail industry. In this article, we analyse possible applications of mobile solutions in retail scenarios. We present a case study, which deals with a typical sales process, in order to show how and to what extent leading retail companies and their customers can benefit from mobility. To verify our results, we conducted a sur ... More
Presented by Christian Schweig, Christina Di Valentin on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft [1]
Track: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft
Digital currencies are gaining more and more attention against the backdrop of recent events triggered by the ongoing economic crisis. While digital currencies face increasing popularity, the currencies' prices are free floating and subject to high volatility as a result of lacking fundamental valuation methods. On the basis of an overview over the most prominent currency - Bitcoin - and an econom ... More
Presented by Florian Glaser, Martin Haferkorn, Moritz Christian Weber, Kai Zimmermann on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: CSCW and Social Computing [2]
Track: CSCW & Social Computing
Unternehmensreputation ist zunehmend Gefahren ausgesetzt, die durch die (unreflektierte) Nutzung sozialer Medien durch die eigenen Mitarbeiter entstehen. Die Treiber von richtigem oder falschem Verhalten von Firmenmitarbeitern in sozialen Medien sind jedoch bisher nur unzureichend identifiziert. Der vorliegende Artikel greift auf die Signaling Theorie zurück und untersucht am Beispiel der Plattfo ... More
Presented by Sebastian Eberz, Mario Schaarschmidt, Stefan Ivens, Harald von Kortzfleisch on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [1]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Whereas IT Governance has continuously been a major topic on top of management agendas for years, the issue of Data Governance (DG) has only been marginally investigated in scientific research so far. Existing research on DG also often takes a rather one-sided perspective by focusing on data quality management issues only or neglecting business practice needs. However, we argue that DG as a highly ... More
Presented by Thomas Choi, Ivonne Kröschel on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: Praxisforum [1]
Das Unternehmen Benteler gehört zu den bedeutendsten stahlverarbeitenden Unternehmen und Automobilzulieferern weltweit und ist mit seinem breiten Produktangebot international erfolgreich. Doch wie passen die Stahl-/Automobilindustrie und IT zusammen? Entsprechend unserem Leitgedanken „Fortschrittlich aus Tradition“ ist es unser Anliegen, immer der führende Partner für die Anforderungen unse ... More
Presented by Mr. Bernd Düsterhaus on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Praxisforum [1]
Selbst bei Unternehmen, deren Kerngeschäft nicht auf Informationsverarbeitung beruht, ist die Unternehmens-IT mittlerweile kritischer Erfolgsfaktor. Eine zunehmende Relevanz der IT lässt sich nicht nur an den steigenden IT-Budgets beobachten. Unternehmen, denen es gelingt, Ihre IT schnell und effizient auf veränderte Rahmenbedingungen anzupassen, können entscheidende Wettbewerbsvorteile erziel ... More
Presented by Dr. Alexander Wehrmann on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Service Engineering & Management
Track: Service Engineering & Management
Die sogenannte „Energiewende“ ist eine der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Durch ihre zunehmende Eignung als Instrument zur Erfüllung individueller Mobilitätsanforderungen werden die Elektromobilität im Allgemeinen und Elektrofahrzeuge im Speziellen regelmäßig als Schlüsselkomponenten für die Herbeiführung dieser Energiewende genannt. Die Verbreitung von El ... More
Presented by Benjamin Klör, Sebastian Bräuer, Daniel Beverungen, Martin Matzner on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Business Intelligence [4]
Track: Business Intelligence
Obwohl viele produzierende Unternehmen bereits Stammdatenmanagement-Programme etabliert haben, zeigen Umfragen, dass Anwender die Qualität der Stammdaten immer noch als schlecht bewerten. Dabei werden insbesondere Diskrepanzen in der Wahrnehmen von Stammdatenqualität zwischen den IT- und den Fachabteilungen deutlich. Diese Arbeit untersucht gängige Modelle zur Beschreibung von Daten- und Inform ... More
Presented by Marcel Scheibmayer on 28 Feb 2014 at 10:00
Feedforward neuronale Netze ermöglichen die Approximation von Funktionen - Rekurrente neuronale Netze stellen eine Realisierung von Zustandsraummodellen für dynamische Systeme dar. Für rekurrente Netze lässt sich, wie auch für feedforward neuronale Netze, ein universeller Approximationssatz beweisen. Das Lernen rekurrenter Netze setzt Vorkenntnisse des Lernens von feedforward Netzen voraus, w ... More
Presented by Mr. Hans Georg Zimmermann on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Student Track [2]
Track: Student Track
In 2007, the European commission suggested a new framework directive for insurance companies, called Solvency II. This directive defines a three-Pillar approach regarding Solvency- / Minimum Capital requirements (Pillar I), requirements regarding governance and risk management (Pillar II) and disclosure and transparency requirements (Pillar III). This scientific paper gives an overview of the maj ... More
Presented by Pouya Aleatrati Khosroshahi, Matheus Hauder, Sascha Roth on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Track: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Since the widespread diffusion of mobile devices, like smartphones, mobile decision support systems (MDSS) that provide product information, recommendations or other kind of decision support for in-store purchases have gained momentum. A user-centered design of MDSS requires a choice of features appropriate for the specific decision situation. This paper presents results of a study to identify imp ... More
Presented by Martin Huschens, Jella Pfeiffer, Thiess Pfeiffer on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [3]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Many patients have difficulties with comprehending written and spoken health information presented to them. Additionally, detailed explanation of medication use and further implications are too complex and expensive to be carried out by medical professionals whenever they are prescribing medication. An alternative approach to transform medical information in an easier understandable form could sav ... More
Presented by Till Blesik, Tobias Dehling, Ali Sunyaev on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [3]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Pharmacist-Patient Health Information Systems (PPHIS) enable continuous communication between pharmacist and patient subsequent to their face-to-face encounter and aim to address the pervasive and costly phenomenon of patients’ non-adherence. To further improve the design of PPHIS and their underlying design principles, the present research-in-progress paper describes the use of genre analysis. ... More
Presented by Dirk Volland, Klaus Korak, Tobias Kowatsch on 26 Feb 2014 at 16:30
Die Fertigungsindustrie stellt einen der traditionsreichsten Industrie Bereiche bei der SAP dar. Mit einer Markabdeckung von 25% und mehr als 80% der Forbes 2000 Unternehmen repräsentiert dieser Bereich einen der wichtigsten Industrie Bereiche der SAP. Auf der Hannover Industrie Messe 2013 präsentierte die SAP AG neue und aktualisierte Softwarelösungen für die Bereiche Produktentwicklung, Fert ... More
Presented by Mr. Nils Herzberg on 26 Feb 2014 at 12:30
Session: Business Intelligence [5]
Track: Business Intelligence
Wertschöpfende Informationen aus vernetzten und datenintensiven Produktionsprozessen zu gewinnen, ist eine interdisziplinäre Aufgabe des Zukunftsprojektes „Industrie 4.0“. Die Herausforderungen bestehen dabei neben der Verwendung von intelligenten Algorithmen zur Analyse der Daten auch in der Bereitstellung von Methoden und Werkzeugen zur Transformation realer Problemstellungen in eine von a ... More
Presented by Marco Fischer, Uwe Wieland, Andreas Hilbert on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: Service Engineering & Management
Track: Service Engineering & Management
In der heutigen Zeit stellen mobile Informationssysteme einen entscheidenden Erfolgsfaktor für viele Unternehmen dar. Insbesondere im Technischen Kundendienst (TKD) ist eine geeignete mobile Unterstützung durch Informationssysteme notwendig. Der Servicetechniker muss während der Serviceerbringung zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und in angemessener Weise unterstützt werden. Ziel diese ... More
Presented by Michel Matijacic, Gerald Däuble, Michael Fellmann, Deniz Özcan, Markus Nüttgens, Oliver Thomas on 27 Feb 2014 at 09:00
Eine nachhaltige Unternehmensgestaltung kann in einer Informationsgesellschaft nur mit Hilfe des Einsatzes von Informationstechnologien (IT) und den darauf basierenden Informationssystemen (IS) erfolgen. Vor diesem Hintergrund werden in der deutschsprachigen Wirtschaftsinformatik und der internationalen Information Systems-Disziplin Artefakte zur nachhaltigen Unternehmensgestaltung diskutiert. In ... More
Presented by Deniz Özcan, Carl Stolze, Oliver Thomas on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: Digitale Industrie [2]
Track: Digitale Industrie
Der Beitrag diskutiert Web 2.0-Technologien zur Anreicherung von Enterprise Resource Planning (ERP)-Systemen. Am Beispiel von SAP Business ByDesign, einem On-Demand-System mit serviceorientierter Architektur, wird insbesondere untersucht, wie Mashups zur Einbindung von Webdiensten (wie Facebook, Google Maps u.a.) oder externen Datenquellen in die Benutzeroberfläche des Systems genutzt werden kön ... More
Presented by Dawid Nowak, Karl Kurbel on 28 Feb 2014 at 12:00
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [1]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
Aufgrund der Vielzahl an Händlern im Internet greifen viele Konsumenten vor anstehenden Produktkäufen auf Preissuchmaschinen (PSM) zurück, um sich einen Überblick über verfügbare Preise zu verschaffen. Neben eigenständigen PSM-Anbietern bieten Internetsuchmaschinen (ISM) vergleichbare Dienste mittlerweile ebenfalls an (z.B. Google Shopping)
Presented by Christian Matt, Christian Suffel on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS) [2]
Track: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS)
This paper proposes a conceptual approach for interactive process discovery and improvement in people-driven business process. Developed as a supplementary element to traditional process mining, it addresses two recently identified challenges of process mining highlighted in the Process Mining Manifesto by the IEEE Task Force on Process Mining. The developed approach guides users through the execu ... More
Presented by Julian Krumeich, Dirk Werth, Peter Loos on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
Track: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
Track: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
Open government, which summarises all activities that deal with opening up government activities towards the citizens often with the help of social media, faces several challenges. One of these challenges is to design open government services in a way that encourages citizens to participate. In order to answer which factors influence citizens’ intention to use an open government service on socia ... More
Presented by Magdalena Lang, Sara Hofmann on 27 Feb 2014 at 17:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
The novel cloud computing paradigm offers a wide range of accessible, scalable, and on-demand computing resources. The associated flexibility and cost-effectiveness encourages the development of innovative multi-tenancy applications based on a convergence of multiple technologies. This particularly applies to the field of mobile workforce management. To better support activities of mobile workforc ... More
Presented by Leonard Heilig, Stefan Voß on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Kaffeepause
on 28 Feb 2014 at 10:30
Session: Kaffeepause
on 26 Feb 2014 at 10:30
Session: Kaffeepause
on 26 Feb 2014 at 16:00
Session: Kaffeepause
on 27 Feb 2014 at 10:30
Session: Kaffeepause
on 27 Feb 2014 at 16:00
Session: CSCW and Social Computing [1]
Track: CSCW & Social Computing
Dieser Beitrag schlägt Kennzahlen und Metriken zur Analyse von gemeinsamen Arbeitsbereichen vor. Dazu werden die Benutzeraktivitäten in verschiedenen elektronischen Arbeitsbereichen des BSCW Systems untersucht und anhand der vorgeschlagenen Metriken Aktivität, Produktivität und Kooperativität verglichen. Die Untersuchungen zeigen, dass die ermittelten Metriken einerseits eine Zuordnung von Ar ... More
Presented by Nils Jeners, Wolfgang Prinz on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [1]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Krankenhäuser sind mit mehreren Herausforderungen infolge konfliktärer Ziele konfrontiert: (1) Steigerung der Versorgungsqualität, (2) Steigerung der Transparenz über Art und Umfang der medizinischen Leistungserbringung und (3) Reduktion der aus der medizinischen Versorgung resultierenden Kosten. Klinische Behandlungspfade haben sich bereits als geeignetes Instrument des klinischen Prozessmana ... More
Presented by Michael Heß, Martin Burwitz, Hannes Schlieter on 26 Feb 2014 at 11:00
Session: Student Track [1]
Track: Student Track
Für viele Schüler stellt das Finden von geeigneten Lerninhalten im Internet eine besondere Schwierigkeit dar. Hierbei könnten sie von Collaborative Filtering (CF)-Algorithmen durch geeignete Empfehlungen unterstützt werden. Existierende Algorithmen sind allerdings nicht auf Lern-Szenarien abgestimmt und eignen sich nicht, wenn der Nutzer häufig sein Interesse für verschiedene Fächer und The ... More
Presented by Anton Bißbort, Christina Di Valentin, Andreas Emrich, Peter Loos on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [3]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Der Digitalisierungstrend in der Medienbranche und das damit einhergehende Informationswachstum erschweren die Entscheidungsunterstützung in Unternehmen. Managementorientierte Dashboards können hierbei Abhilfe schaffen, indem Informationen übersichtlich aggregiert und sowohl Nutzer als auch Entscheidungsträger bei der Interpretation großer Informationsmengen unterstützt werden. In diesem Art ... More
Presented by Christoph Röder, Koray Erek, Rüdiger Zarnekow on 27 Feb 2014 at 14:30
Session: Digitale Industrie [1]
Track: Digitale Industrie
Während der Einführung von Standardsoftware sind aus Sicht des Softwareanbieters die durch den Kunden geäußerten Änderungswünsche von starkem Interesse, da diese direkten Einfluss auf bereits erzielte Ergebnisse und dadurch auch auf die Produktivität des Softwareanbieters haben. Jedoch können solche Änderungswünsche im Vorfeld nur schwer abgeschätzt werden. Mittels einer multi-methodisc ... More
Presented by Matthias Bertram, Marc Gräßle, Mario Schaarschmidt, Thomas Kleinert, Peter Fettke, Harald Von Kortzfleisch, Peter Loos on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Praxisforum [2]
Die richtige Qualifizierung und Zusammensetzung unserer Beraterteams machen den Erfolg unserer Projekte aus. Die Mischung aus erfahrenen Beratern und hervorragenden Absolventen ist essenziell für die positive Entwicklung von UNITY und stellt das hohe Leistungsniveau für unsere Kunden sicher. Je nach Qualifizierung und Erfahrung können Sie bei uns in eine individuelle Laufbahn einsteigen. Seba ... More
Presented by Tobias Thoren on 28 Feb 2014 at 12:00
on 26 Feb 2014 at 14:30
on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [1]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
In den letzten Jahren lässt sich in der Computer- und Videospieleindustrie eine starke Marktdynamik beobachten. Es entstehen neue Spiele-Plattformen, neue Erlösmodelle - bei gleichzeitiger Verkürzung der Lebenszyklen einzelner Technologien. Welche Auswirkungen dies auf die Geschäftsmodelle in dieser Industrie hat, ist unklar. Nach wie vor ist aber nur wenig über Geschäftsmodelle in der Compu ... More
Presented by Nicolai Hanner, Koray Erek, Rüdiger Zarnekow on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: CSCW and Social Computing [3]
Track: CSCW & Social Computing
Within communities knowledge is shared regularly. Although today’s communities can rely on sophisticated collaboration technologies, the sharing of knowledge remains impeded by different social mechanisms. Removing impediments that originate from different understandings between knowledge exchanging individuals has been called boundary management by Carlile. Boundary management can be supported ... More
Presented by Marc Marheineke, Hagen Habicht, Kathrin M. Möslein on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: CSCW and Social Computing [1]
Track: CSCW & Social Computing
Nachdem sich die private Nutzung von Social Media in den letzten Jahren stark verbreitet hat, haben sich nunmehr auch Unternehmen verstärkt mit den Potenzialen sowohl der kundenorientierten (Facebook, Twitter etc.) als auch der intraorganisationalen (Wikis, Blogs, etc.) Einsatzmöglichkeiten auseinandergesetzt. Nach wie vor ist jedoch nicht endgültig geklärt, welche Mehrwerte insbesondere der i ... More
Presented by Christian Meske, Stefan Stieglitz, David Middelbeck on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Track: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Mit Bring Your Own Device (BYOD) wird eine Entwicklung in der Informations- und Kommunikationstechnologie beschrieben, die die Nutzung privater mobiler Endgeräte für dienstliche Zwecke beinhaltet. Um die Informationssicherheit im Rahmen der Nutzung privater mobiler Endgeräte weiterhin zu gewährleisten, sollen Unternehmen in der Entscheidung über eine BYOD-Richtlinie unterstützt werden. Dazu ... More
Presented by Stefan Hellfeld, Jeron Mehl, Andreas Oberweis, Valentin Zacharias on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
Track: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
Die Entwicklung, Anwendung und Schulung von Methoden sind wichtige Bestandteile des Wissensmanagements in der Unternehmensberatung. Bei der Entwicklung von Methoden wird Wissen aus verschiedenen Quellen kombiniert, um die Effizienz und Effektivität zukünftiger Projekte zu steigern und um innovative Beratungsprodukte entwickeln und anbieten zu können. Neue Mitarbeiter werden mit diesen Methoden ... More
Presented by Paul Drews, Leif Janßen on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: CSCW and Social Computing [5]
Track: CSCW & Social Computing
Die Gestaltung alternativer Mobilitätsformen für ältere Menschen ist aus wirtschaftlichen, ökologi-schen und sozialen Gründen eine drängende gesellschaftliche Frage. Mitfahrsysteme, unterstützt durch mobile Anwendungen, können eine vielversprechende Ergänzung zum ÖPNV und Individualverkehr bieten. Allerdings mangelt es derzeit noch an Erfahrung inwiefern Mitfahrkonzepte und -systeme die ... More
Presented by Johanna Meurer, Martin Stein, Markus Rohde, Volker Wulf on 28 Feb 2014 at 10:30
Session: Mittagspause
on 26 Feb 2014 at 13:15
on 28 Feb 2014 at 13:15
Session: Mittagspause
on 27 Feb 2014 at 13:15
Session: IT-Unterstützung des Personalmanagements
Track: IT-Unterstützung des Personalmanagements
The increasing diffusion of mobile devices and wireless communication networks provides organizations with an infrastructure that allows the deployment of mobile applications that are able to increase the efficiency and effectiveness of business processes [18]. However, even though human resource (HR) professionals state that the use of mobile applications can improve the efficiency of HR processe ... More
Presented by Björn Pilarski, Matthias Schumann on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Track: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
Electric bicycle (e-bike) sales have enjoyed tremendous growth in recent years. As the e-bike market is maturing, the collection, analysis and display of usage data is becoming an important source of differentiation for competitors. Several alternatives are conceivable as to how usage data might be collected, one of them being mobile sensing devices, which are permanently attached to the bicycles. ... More
Presented by Kristina Flüchter, Felix Wortmann on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [2]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Security aspects in business models are an emerging research area, producing different approaches to cover the various forms of vulnerabilities in today’s processes. The last decade has shown an increasing importance of security as an issue in supply chains as well. We therefore developed a comprehensive, standards-oriented methodology for security modeling and analysis in logistics processes, t ... More
Presented by Michael Middelhoff, Bernd Hellingrath, Carsten Böhle on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [2]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Nachhaltigkeit ist ein bestimmendes Thema unserer Zeit. Auch Informationssysteme wie die Betrieblichen Umweltinformationssysteme (BUIS) adressieren die Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens insbesondere im Sinne der Ressourcenschonung und Emissionsreduktion auf der betrieblichen Ebene. Während BUIS in erster Linie Produktion und andere betriebliche Prozesse adressieren, wirkt der hier vorgest ... More
Presented by Benjamin Wagner Vom Berg, Jorge Marx Gómez, Frank Köster on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [2]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Ein neuer Ansatz zur modellbasierten Früherkennung politischer Krisen und Instabilitäten unter Einbeziehung relevanter Einflussgrößen auf Makroebene wird vorgestellt. Gleichzeitig wird versucht, plausible Zusammenhänge zwischen makrostrukturellen Rahmenbedingungen und daraus potenziell resultierenden Dynamiken auf Mikroebene zu modellieren. Auf Grundlage existierender Krisenfrühwarnmodelle b ... More
Presented by Klaus Arto, Bo Hu, Armin Leopold, Silja Meyer-Nieberg, Goran Mihelcic, Jan Stutzki, Tim Tepel on 28 Feb 2014 at 12:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Die Anforderungen an betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS) und an die Kommunikation von nachhaltigen Informationen steigen stetig. Hierbei ist insbesondere der Aspekt der transparenten Darstellung aus allen Adressatengruppen nachgefragt, der durch eine nachvollziehbare Berichterstattung unterstütz werden soll. BUIS sind in den Informationsinfrastrukturen von Unternehmen aufgrund der Kompl ... More
Presented by Andreas Solsbach, Sebastian van Vliet, Swetlana Lipnitskaya, Barbara Rapp on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: NeuroIS: User Experience, Emotionen, Stress und Neuroadaptive Informationssysteme [1]
Track: NeuroIS: User Experience, Emotionen, Stress und Neuroadaptive Informationssysteme
Knowledge management is a source of competitive advantage and a crucial element for companies’ success. However the knowledge stored in the knowledge management system has to be of high quality in order to be easily interpretable and further applied by the knowledge users. Previous studies have shown that strong emotions in knowledge explication influence the quality of knowledge. In this paper ... More
Presented by Jörg Becker, Tobias Heide, Maria Shitkova on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Student Track [3]
Track: Student Track
In-Memory Computing verspricht große Leistungssteigerungen und Vereinfachungen, vor allem, aber nicht ausschließlich, im Bereich der Datenbanken, und es werden bereits erste kommerzielle Produkte vertrieben. Allerdings konnte die Frage nach dem tatsächlichen betriebswirtschaftlichen Nutzen dieser Technologie noch nicht ausreichend beantwortet werden. Der vorliegende Beitrag leitet auf Basis ein ... More
Presented by Johannes Werner, Kevin Spiekermann on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [1]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Die Fleischindustrie ist durch die Ressourcenintensivität Ihrer Produktionsprozesse unmittelbar von den derzeit diskutierten Problemen der Nutzung natürlicher Ressourcen, wie bspw. CO2 Emissionen und Wasserverschmutzungen betroffen. Das IT-basierte Management von betrieblichen Umweltinformationen wird seit mehr als zwei Jahrzehnten wissenschaftlich beforscht. In der Praxis scheinen entsprechende ... More
Presented by Christoph Beckers, Sebastian Zander, Lutz M. Kolbe on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: 9. Konferenz Mobilität und mobile Informationssysteme (MMS 2014)
The average age of the working population is continuously increasing in many developed countries. At the same time, more and more consumer IT (e.g. smartphones or tablets) is entering the organizations, promising more flexible working conditions and higher performance of employees. While there have been several studies on the attitudes of older workers towards IT use, IS research has not yet explo ... More
Presented by Jörg Becker, Kevin Ortbach, Sebastian Köffer, Jan Dageförde, Björn Niehaves on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Business Intelligence [2]
Track: Business Intelligence
Organizational and technical changes challenge standards of data warehouse design and initiate a redesign of contemporary Business Intelligence and Analytics environments. Hence, the use of multidimensional models for performance oriented reasons is not necessarily taken for granted, which means that simple data models or operational structures emerge as a basis for complex analyses especially in ... More
Presented by Michael Schulz, Tom Hänel on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: CSCW and Social Computing [2]
Track: CSCW & Social Computing
Collective Intelligence (CI) has proven to be an active research topic, with popular subtopics such as open innovation and crowdsourcing. Even so, the simulation of CI is still an emerging field. Through a literature review we show that simulated CI has produced valuable insights and has the potential to do so in the future. Even though there are many competing lines of research and research tools ... More
Presented by Alexander Kornrumpf, Ulrike Baumöl on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Optimierung der Steuerung von logistischen Versorgungsprozessen am Beispiel der Textilversorgung in einem Klinikum der Maximalversorgung. So wird aus routinemäßig erfassten wäschelogistischen Lieferdaten, eine kostenoptimale Versorgungsfrequenz unter Berücksichtigung von Sicherheitsbedürfnissen des Klinikums zu ermittelt. Weiterhin werden die errech ... More
Presented by Lasse van de Sand, Hubert Otten on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [2]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
In the past few years Social Networking Services (SNS) have received attention from researchers and practitioners alike. This paper aims to shed light on a better understanding of the current adoption processes organizations undergo when utilizing SNS in their everyday routine and how technologically triggered change processes occur as a result. Based on a literature review we outline present defi ... More
Presented by Björn Kruse, Baumöl Ulrike on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS) [1]
Track: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS)
Disaster response processes (DRP) have, in general, a similar structure to business processes. However, methods and tools from business process management (BPM) cannot be transferred directly to the domain of disaster response management (DRM). In this contribution, the relevance of "place" for planning and adapting DRP is discussed as one domain-specific challenge, i.e. the analysis of interdepen ... More
Presented by Hans Betke, Marlen Hofmann on 26 Feb 2014 at 11:30
Angefangen hat es mit E-Mail-Diensten und dem E-Banking. Heute steht ein großes Spektrum an Anwendungssystemen bereit, die das private Leben vieler Menschen in unterschiedlichen Kontexten verändern – von Apps im vernetzten Auto über die Steuerung der Heizung bis hin zum mobilen Fitness- oder Gesundheitsassistenten. Damit öffnet sich ein interdisziplinäres Themenfeld „Digital Life“, das ... More
Presented by Prof. Hubert Österle, Philipp Roesch-Schlanderer, Prof. Wolfgang Maass, Dr. Christian Matt, Prof. Thomas Hess, Prof. Christine Legner on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Wissensmanagement [2]
Track: Wissensmanagement
Maßnahmen werden in der betrieblichen Praxis viele initiiert und umgesetzt, ihre Wirkung bzw. deren Dauerhaftigkeit wird aber viel zu selten ermittelt. Insbesondere bei Maßnahmen aus dem Wissensmanagement ist dies von großer Bedeutung, da Investitionen in intellektuelles Kapital erfahrungsgemäß eher langfristig ihre Wirkung entfalten können. Basierend auf dieser Wirkung lässt sich dann der ... More
Presented by Tobias Gabat, Ulrich Schmidt on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
In den kommenden Jahren wird die ambulante Pflege aufgrund des demographischen Wandels zunehmend zur gesellschaftlichen Herausforderung. Wohnen im Quartier hat sich als geeignetes organisatorisches und räumlich Konzept etabliert, geeignete Rahmenbedingungen für die ambulante Pflege in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Ziel des Modellprojektes ist es, die täglichen organisatorischen Herausfo ... More
Presented by Patrick Bartsch, Thomas Lux, Alexander Wagner, Roland Gabriel on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Business Intelligence [4]
Track: Business Intelligence
The growth of IT-mediated online peer-to-peer (P2P) lending may have repercussions on the development of the financial industry. Due to the low costs and high benefits of deception, we hypothesize that borrowers with private information about their true high risk have incentives to misrepresent to improve credit conditions and funding success. To test our proposition, we derive linguistic artifact ... More
Presented by Dennis Steininger, Tobias Wagenführer, Daniel Veit on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Prescriptive Analytics in IS
Track: Prescriptive Analytics in IS
Heutzutage stehen IT-Verantwortliche bei der strategischen IT-Service-Infrastrukturplanung vor vielschichtigen und schwer durchschaubaren Planungs- und Entscheidungsaufgaben. Grund dafür ist einerseits die Komplexität der zugrunde liegenden Systemlandschaften, die heterogen, intern und/oder outgesourced sowie häufig auch verteilt sind. Andererseits soll diese Infrastruktur mit knappen Budgets s ... More
Presented by Achim Schmidtmann, Benjamin Gunia, Thorsten Kruse on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
Track: E-Government / IS in der öffentlichen Verwaltung
The importance of business process management is increasing due to growing competition among European higher education institutions and due to a move towards service orientation. In a qualitative content analysis based on interviews with 37 experts from 16 German higher education institutions, the deployment, use, and impact of business process management approaches in the context of process-orien ... More
Presented by Jan Bührig, Britta Ebeling, Stefan Hoyer, Michael Breitner on 27 Feb 2014 at 17:00
on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
Track: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
Die Messung von Dienstleistungsproduktivität stellt Firmen vor große Herausforderungen, da sich viele Eigenschaften von Dienstleistungen wie beispielsweise Immaterialität und Zusammenfall von Produktion und Konsumption (uno-actu-Prinzip) einer herkömmlichen Produktivitätsmessung entziehen. Insbesondere der Input von Kunden ist oftmals nur schwer zu quantifizieren und einer Messung von Produkt ... More
Presented by Horst Kutsch, Mario Schaarschmidt, Matthias Bertram, Harald Von Kortzfleisch on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: Wissensmanagement [1]
Track: Wissensmanagement
Nowadays, organizations increasingly pay attention to protecting their data and information but at the same time the protection of their knowledge is neglected or underdeveloped in many cases. To maintain the competitive advantage, organisations should pay more attention to the protection of knowledge. Besides, scholarly knowledge management literature mainly concentrated on the facilitation of kn ... More
Presented by Markus Manhart, Stefan Thalmann on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [2]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Thermische Kaltwasserspeicher werden seit langer Zeit in den Kühlsystemen großer Gebäude eingesetzt. Da mittlere und große Rechenzentren (RZ) in den meisten Fällen über ein Kühlsystem mit Wassernetz verfügen, können thermische Kaltwasserspeicher leicht in diese RZ integriert werden. Dieser Beitrag quantifiziert über einen Optimierungsansatz für die Be- und Entladung des Kaltwasserspeich ... More
Presented by Gregor Drenkelfort, Friedrich Heselhaus, Frank Behrendt on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: Konzeptionelle Modellierung [2]
Track: Konzeptionelle Modellierung
Textuelle Regelwerke verursachen in der Abbildung für Anwendungssysteme viel Aufwand, da die Inhalte der Texte manuell erschlossen werden müssen. In dieser „Research in Progress“-Arbeit wird ein generisches Konzept für eine rechnerunterstützte Abbildung textueller Regelwerke am Beispiel der Anwendungsdomäne des Prüfungswesens einer Hochschule vorgestellt. Dafür werden die Problemstellun ... More
Presented by Katharina Kröger on 27 Feb 2014 at 17:30
Session: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Track: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Unternehmen sind mit einer immensen Fülle an Informationen konfrontiert. Gerade für Wissensarbeiter oder Entscheidungsträger sind Informationen ein essentielles Gut. Die E-Mail-Kommunikation hat sich in Unternehmen als wichtiger Informationskanal etabliert, aber die Vielzahl der täglich empfangenen E-Mails behindert hingegen oft ein effizientes Arbeiten. Diese Arbeit greift das Problem der In ... More
Presented by Dirk Stamer on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
Track: Bedeutung von IT-Innovationen für die IV-Unternehmensberatung und ihre Kunden
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, welche Kompetenzen und Qualifikationen künftige IT-Berater sich aneignen müssen, um die hohen Anforderungen im Arbeitsalltag zu erfüllen. Hierfür werden die Rekrutierungskriterien und die Erwartungen der IT-Beratungsunternehmen gegenüber Hochschulen ermittelt und mit den Lehrinhalten von bestehenden Studiengängen abgeglichen. Ziel dieser Arbeit i ... More
Presented by Özhan Yavuz, Volker Nissen, Thomas Thiel-Clemen on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [2]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
In scientific literature, profitability analyses of on- and offshore wind energy projects and assessments of general conditions for such projects usually make use of the full load hours (FLH) key figure to determine the annually generated electricity. This procedure leads to adequate results, if only the expected value of each parameter is taken into account. However, it is difficult to choose an ... More
Presented by Michael Breitner, André Koukal, Stefan Lange on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [2]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Resilience is a widely used term and, according to the discipline, resilience has different interpretations. In this paper organizational ‘resilience‘ and ‘resilience in use‘ in transport logistics will get examined. The paper bases on literature research and the examination of a case study of an international transport logistics provider for valuable goods. By nature such transport logist ... More
Presented by Florian Maurer, Ulrike Lechner on 28 Feb 2014 at 11:30
SAP bietet Hochschulabsolventen ein intensives, zwölfmonatiges Einstiegsprogramm mit praxisnahen Trainingssequenzen, aktiver Mitarbeit in spannenden Kundenprojekten und engen Kontakten zu erfahrenen Beratern an. Die Details des "SAP Career Starters 2014"-Programms stellen wir gerne vor und beantworten ebenso Rückfragen von interessierten Absolventen. Weiterführende Informationen: http://www ... More
Presented by Mr. Alexander Kiencke on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [2]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Steigender Kostendruck zwingt Verkehrsunternehmen zum effizienten Einsatz ihres Personals mit dem Ziel der Kostensenkung und Produktivitätserhöhung. Speziell im Schienenpersonennahverkehr sind Zugbegleiter und Triebfahrzeugführer von zentraler Bedeutung. Aufgrund der fortschreitenden Automatisierung der Fahrzeuge verschwinden zunehmend betriebliche Aufgaben von den Schichtplänen der Zugbegleit ... More
Presented by Kirsten Hoffmann on 26 Feb 2014 at 15:00
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [1]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Eine zentrale Herausforderung für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende ist die dynamische Anpassung des Energieverbrauchs an die Energieerzeugung über erneuerbare Energien. Durch moderne Smart-Home-Wohnungen und die intelligente Steuerung von zeitlich flexiblen Lasten (z.B. der Ladung von E-Mobilen) kann diese Anpassung erfolgen. In diesem Paper wird eine konzeptionelle Infrastruktur für ... More
Presented by Dennis Behrens, Carola Gerwig on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS) [1]
Track: Geschäftsprozessmanagement und Flexibilität in Workflow Management Systemen (WFMS)
With an increasing use of cloud services, cloud service providers are forced to professionalize their service delivery. A service desk supports cloud service providers in this challenge. It can support a professional handling of an increasing number of service requests and it addresses the need for a stronger customer orientation as single and reliable point of contact for customers. Despite the g ... More
Presented by Loina Prifti, Robert Heininger, Sonja Hecht, Helmut Krcmar on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [2]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Sudden-onset disaster like earthquakes and hurricanes require rapid decision making in an often uncertain environment. The randomness of impacts and the overall com-plexity of humanitarian supply systems make an efficient disaster response extremely difficult. Qualitative and quantitative approaches from modern Operations Research (OR) support the decision maker in many aspects of this challenging ... More
Presented by Erik Kropat, Silja Meyer-Nieberg, Goran Mihelcic, Stefan Pickl on 28 Feb 2014 at 11:00
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [3]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
Innovative business models are seen as a key enabler of electric vehicles (EVs). Despite the importance attributed to innovative business models, current studies of EV diffusion solely focus on the traditional business model of car purchase. Furthermore, the applied forecasting methods such as Total Cost of Ownership (TCO), diffusion theory and discrete choice theory are ill-equipped for evaluatin ... More
Presented by Christoph Weskamp, Thomas John, Leena Suhl, Dennis Kundisch on 27 Feb 2014 at 15:30
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [1]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Im Zuge der Gesundheitsreform 2003 sind Krankenhäuser gezwungen, ihre Prozesse zu rationalisieren. Zur Evaluation von Verbesserungsmaßnahmen der komplexen Krankenhausprozesse ist die ereignisdiskrete Simulation ein effektives Werkzeug zur Unterstützung von Managemententscheidungen. Gemäß der Anforderungen an moderne Simulationsstudien im Krankenhauskontext (u.a. Praxisrelevanz und ganzheitlic ... More
Presented by Karsten Helbig, Taieb Mellouli, Thomas Stoeck, Markus Gragert, Patrick Jahn on 26 Feb 2014 at 11:30
Session: Informationssysteme in Transport und Verkehr [2]
Track: Informationssysteme in Transport und Verkehr
Dieser anwendungsorientierte Beitrag beschreibt ein integriertes Simulations- und Planungsmodell zur Entscheidungsunterstützung der Logistikprozesse in der Betriebsführung von Offshore Windparks. Dabei wird die Tagesplanung von Versorgungstouren in einem kombinierten Ansatz aus Planungsheuristiken und einer agentenbasierten Simulation optimiert. Eine spezifische Herausforderung ist, dass die ma ... More
Presented by Jan-Hinrich Kämper, Axel Hahn, Jürgen Sauer on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [4]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Der Beitrag beschreibt die Entwicklung einer mobilen, auf Smartphones und Sensoren basierenden Lösung für die frühzeitige Erkennung von Stress, die auf der real-time Erfassung und Analyse von Vitaldaten wie Herzratenvariabilität sowie Aktivitäts- und Kontextdaten wie Standort oder Tageszeit basiert. Durch Interpretation der Vitaldaten im Kontext, die automatische Anpassung an die Nutzer mitte ... More
Presented by Ulrich Reimer, Edith Maier on 27 Feb 2014 at 09:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Bei der Werbung neuer Mitarbeiter gewinnt Social Media in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Facebook, Xing, Youtube und ähnliche Plattformen werden sowohl dazu genutzt, Benutzer aktiv auf ausgeschriebene Stellen hinzuweisen, als auch, um die Außenwirkung des Unternehmens zu verbessern. In dieser Studie werden die Erwartungen von Studenten und Hochschulabsolventen hinsichtlich der Präsenz von ... More
Presented by Florian von Besser, Tobias Brandt on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Next Generation ERP: Integrierte Informationsverarbeitung in der Wertschöpfungskette
Im Zuge der Softwarebeschaffung sind kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) oftmals aufgrund mangelndem Wissens und unzureichender technischer Möglichkeiten an fertige Software gebunden, sodass standardisierte Verfahren zur Softwareauswahl benötigt werden, damit Potenziale und Risiken innerhalb des Auswahlprozesses erkannt bzw. vermieden werden können. Mit dem „eKompetenz-Netzwerk fü ... More
Presented by Marius Schönberger, Peter Fettke, Thomas Kleinert, Tobias Dumont, Peter Loos on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Business Intelligence [3]
Track: Business Intelligence
Business Intelligence zur Entscheidungsunterstützung rückt im Energiemarkt immer stärker in den Mittelpunkt. Ein wichtiges Element dabei stellen Smart Meter dar, welche enorme Datenmengen erzeugen, die gespeichert und verarbeitet werden müssen. Energieversorger benötigen diese zusätzlichen Informationen über Kunden für zukunftsfähige Geschäftsmodelle, jedoch existieren kaum Publikationen ... More
Presented by Tobias Weiss, Andreas Hilbert on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
Track: Telekommunikations- und Internetwirtschaft
The formation and evolution of platforms for digital services is changing the balance of powers in the ICT industry and pushes incumbent operators to adjust their strategic positionings. As such, both researchers and practitioners call for a better understanding of digital platform strategies. In order to provide a basis for further research we propose a framework for analyzing strategic control o ... More
Presented by Hannes Kuebel, Ruediger Zarnekow on 27 Feb 2014 at 14:30
on 27 Feb 2014 at 21:15
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [2]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
In den vergangenen Jahren haben Cloud-Anbieter verschiedene Ansätze verfolgt, um die wahrgenommenen Unsicherheiten von Kunden gegenüber Cloud-Lösungen zu verringern und die Akzeptanz dieser zu fördern. Dennoch bestehen weiterhin Unsicherheiten, die durch negative Ereignisse, wie die aktuelle Datenspäh-Affäre, zu sinkendem Vertrauen in Cloud-Lösungen und einer geringeren Adaption dieser füh ... More
Presented by Michael Marcin Gierczak, Matthias Söllner, Jan Marco Leimeister on 28 Feb 2014 at 12:00
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [3]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Assessment is a challenge for Massive Open Online Courses (MOOCs). Self assessment, peer review and fully automated approaches are common solutions. When a MOOC includes praxis projects, the quality of intermediate results can be important for attendees to be able to finish a course. Then individual guidance from tutors is needed. An example for this requirement is the MOOC “ERP: Theory, Practic ... More
Presented by Klaus Wölfel on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [1]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Informal learning in mobile work situations is increasingly performed by many employees. This kind of learning is nested in everyday problem solving, and, if properly supported, employees and their organizations could provide competitive advantages. However, currently, only scattered research on technologies supporting informal learning in mobile work situations can be found. In this research in p ... More
Presented by Stephan Schäper, Stefan Thalmann on 26 Feb 2014 at 12:00
Session: e-Commerce und e-Business [3]
Track: e-Commerce und e-Business
Online investment decision behavior in crowdfunding projects is characterized by a lack of information and a comparatively high risk. Although crowdfunding has achieved notable attention from the general public in the last years, the academic research on this fast-growing market remains rather limited until today. This paper investigates how users behave when making risky online investment decisio ... More
Presented by Daniel Veit, Dennis Steininger, Mark Lorch on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [1]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
The paper examines the role of prior on-premise enterprise systems use on the confirmation and perception of the infrastructure-specific system quality of cloud enterprise systems. The research model is built on expectation-confirmation theory conceptualizing and interlinking the different elements of system quality which differ strongly between on-premise and cloud solutions. To answer the resear ... More
Presented by Sebastian Walther, Torsten Eymann, Boris Otto, Christoph Buck, Gaurang Phadke on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
With an increase in relevance of e-commerce, customer reviews are promoted by online stores to indicate the quality of a product. However, insight on the relationship between the average rating of customer reviews and product sales in literature is contradicting and mostly limited to the American market. An analysis of the correlation between these two product attributes with real store data may i ... More
Presented by Johannes Joch on 26 Feb 2014 at 18:00
Session: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität [3]
Track: Energieinformatik, Erneuerbare Energien und Neue Mobilität
The introduction of electric vehicles (EVs) is seen as an important component of achieving a sustainable and eco-friendly transport system. However, the acceptance and therefore the market penetration of EVs is very low. One of the main barriers to the success of these cars is their limited range. Hence, many users have concerns about becoming stranded while driving an EV
Presented by Matthias Eisel, Johannes Schmidt on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: Business Intelligence [1]
Track: Business Intelligence
Die Wirtschaftsinformatik unterliegt in Forschung und Praxis starken sowie stark wechselnden Einflüssen durch technischen Fortschritt, betriebswirtschaftliche Interessen und konsequenten Druck der Internationalisierung von Methoden, Lösungen und Publikationen. Eine Unterscheidung der aufgebrachten Themen in langfristige Trends und kurzfristige Modeerscheinungen wurde durch einzelne Untersuchunge ... More
Presented by Jens Kaufmann, Lars Bathen on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft [2]
Track: Informationssysteme in der Finanzwirtschaft
Accurate and real-time financial analysis processes affect dramatically on business decisions in today’s dynamic world. Nevertheless, unstructured format of financial footnotes still is a barrier for an automatic financial analysis. In this article, in order to evaluate the importance of footnotes’ analysis, a state of the art in domain of financial analysis is performed to demonstrate which r ... More
Presented by Maryam Heidari, Carsten Felden on 27 Feb 2014 at 11:30
Session: Student Track [2]
Track: Student Track
Organizations have recognized the growing importance of Supply Chain Management (SCM) and the competitive advantage they can achieve with it. The establishment of a Supply Chain Center of Excellence (SCCoE) can support the centralized provision of high-quality SCM services. This paper presents a procedure model that can be used to improve how the demand for and the supply of SCM services are align ... More
Presented by Mario Hanselmann, Alexander Simons, Oliver Müller on 27 Feb 2014 at 11:00
Session: Geschäftsmodelle und Digitalisierung [2]
Track: Geschäftsmodelle und Digitalisierung
Technological innovations in the area of wireless sensor networks have established themselves as enablers for new kinds of IT services in many application domains. In order to fully exploit the potential of these technologies, which offer features such as self-organization and spontaneous networking, various industries show examples for innovations on the level of service management as well as wit ... More
Presented by Kurt Sandkuhl, Birger Lantow, Ulrike Borchardt, Dirk Stamer, Matthias Wißotzki on 28 Feb 2014 at 11:30
Session: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support [1]
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Methods from business process management (BPM) and workflow management systems (WfMS) have been discussed as promising approaches to manage disaster response processes (DRP). However, business processes and DRP differ fundamentally in several aspects. One of the major domain-specific challenges is the relevance of "place": while in BPM the “place of process execution” can usually already be de ... More
Presented by Marlen Hofmann on 28 Feb 2014 at 09:30
Session: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
Track: Kundeninduzierte Orchestrierung komplexer Dienstleistungen
Mass Customization has proven to be a beneficial business strategy, but is limited by its product-centered implementation, yet. A logical next step in the evolution of MC is towards customer-centricity. That poses challenges to the field of IS research. Shortcomings of current approaches like focus on single products, reliance on exactness and high complexity towards the customer have to be overco ... More
Presented by Stephan Sachse, Rainer Alt, Thomas Puschmann on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement [1]
Track: IKT-gestütztes betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement
Energy Management Systems (EMS) help enterprises to increase their energy efficiency and to realize substantial energy savings. The international standard ISO 50001 provides a general framework for the implementation of an EMS which has to be adapted against the specific characteristics of an organization. Currently, this adaptation process is less supported and means high effort for the organizat ... More
Presented by Richard Rößler, Hannes Schlieter, Werner Esswein on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
Track: Cyber-Physische Systeme: Geschäftsmodelle, Dienste, IT-Architekturen
Cyber-physical systems (CPSs) represent an emerging domain which has a huge future potential regarding economic efficiency, security or the simplification of life. However, there are many scientific disciplines included in the realization of a CPS. Although there already exists a variety of literature regarding CPS, articles mainly address specific concerns of only one discipline or regard concern ... More
Presented by Carsten Böhle, Bernd Hellingrath, Ann-Kristin Cordes, Steffen Höhenberger on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [2]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Health information system services (HISS) have the potential to improve well-being of employees which, in turn, leads to a reduction of days of sickness absence and an increase in individual and organizational performance. However, low participation rates indicate a need to better understand incentives that motivate employees not only to join but also to stick to HISS-supported health promotion pr ... More
Presented by Tobias Kowatsch, Flavius Kehr on 26 Feb 2014 at 15:00
Session: Business Intelligence [3]
Track: Business Intelligence
As in many power markets, electricity is traded in exchanges or Over-the-counter. Market participants require an accurate price forecast to maximum their profits. Hereby, important events have to be considered instantly since the information value falls quickly. Real time information can be extracted from unstructured news tickers. Nevertheless, current forecast systems utilize exclusively structu ... More
Presented by Marco Pospiech, Carsten Felden on 27 Feb 2014 at 17:00
Session: e-Commerce und e-Business [3]
Track: e-Commerce und e-Business
Cybercrime poses a threat to all organizations that engage in electronic business and causes considerable damage. Therefore, taking appropriate countermeasures is an important part of companies’ Information Technology (IT) strategy. But companies underestimate their individual threat level. Empirical data on the situation at similar companies can help to understand the individual threat level. I ... More
Presented by Clemens Harten, Martin Schultz, Markus Nüttgens, Juwan Shaicko on 26 Feb 2014 at 17:30
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Crisis Management – Information Systems, Humanitarian Logistics and IT-based Decision Support
Humanitarian logistics is a major factor for the success of humanitarian operations, making use of a broad range of infrastructure and resources in highly unstable and volatile environments. To inform decision makers, so called assessments provide corresponding information. The information systems that support assessments and decision making show considerable room for improvement regarding their c ... More
Presented by Daniel Link, Bernd Hellingrath on 26 Feb 2014 at 18:00
Design Thinking repräsentiert einen kreativen Ansatz zur Lösung komplexer Probleme und Entwicklung neuer Ideen. Darunter fallen unter anderem die Entstehung neuer Business Modelle, Business- oder IT-Strategien sowie Prozessdesign, Strategietransformation oder Requirements Engineering. Unter der Betreuung von einem professionellen Design Thinking Trainer bearbeiten Sie in dynamischen Teams reale ... More
Design Thinking repräsentiert einen kreativen Ansatz zur Lösung komplexer Probleme und Entwicklung neuer Ideen. Darunter fallen unter anderem die Entstehung neuer Business Modelle, Business- oder IT-Strategien sowie Prozessdesign, Strategietransformation oder Requirements Engineering. Unter der Betreuung von einem professionellen Design Thinking Trainer bearbeiten Sie in dynamischen Teams reale ... More
Neuronale Netze erlauben die Modellierung hochdimensionaler nichtlinearer Zusammenhänge - Eigenschaften die sie als eine interessante Methodik für die Ökonometrie erscheinen lassen. Auf der anderen Seite sollte es nicht verwundern, dass der Umgang mit einer solch reichhaltigen Funktionenklasse nicht immer ganz einfach ist. In der Vergangenheit galt das Training neuronaler Netze als eine Kunst, ... More
Presented by Mr. Hans Georg Zimmermann on 25 Feb 2014 at 14:30
on 27 Feb 2014 at 14:30
This tutorial covers the whole spectrum of business process management. It is based on a textbook on the fundamentals of business process management published by Springer which is co-authored by the tutorial presenters. The tutorial follows the business process management lifecycle. It is subdivided into four major topics: Introduction to Business Process Management Business Process Modeling with ... More
Presented by Mr. Jan Mendling, Mr. Hajo A. Reijers on 26 Feb 2014 at 14:30
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [1]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Although managing information technology (IT) is widely regarded as a critical responsibility, organizations are often challenged when designing IT risk management (IT-RM). Literature so far provides inconsistent guidance by suggesting empowering and compliance-based solutions. The purpose of this paper was to investigate how to design successful IT-RM in large organizations. In particular, we con ... More
Presented by Simon Ecker, Manuel Wiesche, Michael Schermann, Peter Zoller, Helmut Krcmar on 27 Feb 2014 at 10:00
Session: CSCW and Social Computing [3]
Track: CSCW & Social Computing
Web-based innovation platforms (WBIP) are common tools for the integration of customers and other external stakeholders into the product and service innovation processes of companies. WBIP of many large companies are very successful in generating many ideas. This leads to WBIP operators drowning in lots of possibly creative and high potential ideas, which are difficult to screen. Therefore, this p ... More
Presented by Philipp Kipp, Eva Alice Christiane Bittner, Ulrich Bretschneider, Jan Marco Leimeister on 27 Feb 2014 at 17:30
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [3]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Enterprise architecture models are created to support analysis and documentation in different phases of the architecture process. Gap analysis is used in many enterprise architecture processes as a means for planning architectural changes. Here we are using the gap analysis in the check phase to detect and quantify gaps between an actually achieved new as-is, the old as-is and the previously plann ... More
Presented by Philipp Diefenthaler, Bernhard Bauer on 26 Feb 2014 at 16:30
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [3]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
Many teachers and students find it convenient to make lectures independent of time and distance. This is particularly true for distance education programs. A number of approaches to recording lectures and publishing them online have been created over the years. Low-cost approaches often lead to low product quality, whereas high-quality approaches (and tools) tend to be costly. This paper presents ... More
Presented by Karl Kurbel, Kamil Nowakowski on 26 Feb 2014 at 17:00
Session: CSCW and Social Computing [2]
Track: CSCW & Social Computing
Business travelers are oftentimes equipped with technology informing them about local dangers. As these corporate travel risk applications increase personal safety during travels, they are also expensive and hardly available to the average traveler. Online platform Twitter, known for extensive contribution by nonaffiliated users, has also been recognized by international foreign offices as an outl ... More
Presented by Felix Wortmann, Kay Noyen on 27 Feb 2014 at 15:00
Session: E-Learning und Lern-Service-Engineering [2]
Track: E-Learning und Lern-Service-Engineering
E-learning provides approved methods and concepts to fulfil the demand for electronic negotiation training among practitioners as well as researchers. In an integrative literature review, a categorisation of e-learning methods and e-negotiation training characteristics is developed to provide an initial reference which e-learning methods can be utilised in developing e-negotiation trainings. Espec ... More
Presented by Philipp Melzer, Mareike Schoop on 26 Feb 2014 at 15:30
Session: Verabschiedung
on 28 Feb 2014 at 12:30
Session: Very Large Business Applications (VLBA)
Track: Very Large Business Applications (VLBA)
Der Aufbau von Wertschöpfungsketten, die durch Kombination von IT-Diensten verschiedener Anbieter entstehen, erhöht die Bedeutung der Qualität dieser Dienste. Die Verfügbarkeit von Diensten ist dabei eine wichtige Eigenschaft, die im Falle der Nichterfüllung zu erhöhten Kosten und Reputationsverlust für den Dienstanbieter führen kann. Analytische Vorhersagemethoden können die Minimierung ... More
Presented by Sascha Bosse on 27 Feb 2014 at 16:30
Session: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI [2]
Track: Adoption, Nutzung und Erfolg von Artefakten in der WI
Die Einsparung von Energie ist eine der großen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Dies gilt auch für auch für Büroumgebungen, zu denen in Deutschland mittlerweile mehr als jeder zweite Arbeitsplatz zählt. Neben den etablierten Investitionen in effizientere Gebäude und Gerätetechnik, liegen in verhaltensbasierten Maßnahmen große Einsparpotentiale, um den steige ... More
Presented by Timo Jakobi, Gunnar Stevens, Tobias Schwartz on 28 Feb 2014 at 11:30
Session: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Track: IKT-gestützte Unternehmenskommunikation
Das Bring-Your-Own-Device (BYOD) Konzept beschreibt die Nutzung privater mobiler Endgeräte von Mitarbeitern für berufliche Zwecke. Aus Unternehmenssicht werden Vorteile wie eine Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität oder Kostenreduktionen mit diesem Konzept in Verbindung gebracht. Zur erfolgreichen Implementierung einer BYOD-Strategie sind Unternehmen jedoch auf die Akzeptanz ihrer Mitarbeiter ... More
Presented by Benedikt Lebek, Vanessa Vogel, Michael H. Breitner on 27 Feb 2014 at 17:30
on 27 Feb 2014 at 18:00
Im Gesundheitswesen scheiterten in der Vergangenheit zahlreiche IT-Projekte, insbesondere die elektronische Gesundheitskarte, mit dem Ziel der intersektoralen Vernetzung. Grund dafür ist oftmals, dass die Wirtschaftlichkeit von eHealth-Projekten lediglich vermutet, nicht aber ex ante analysiert wird (eHealth als Werkzeug), oder der Fokus auf dem Patientennutzen liegt (eHealth als Intervention) un ... More
Presented by Mr. Stefan Müller-Mielitz on 28 Feb 2014 at 09:00
Session: Wissensmanagement [2]
Track: Wissensmanagement
Innovationen sind zentrale Erfolgsfaktoren für die Unternehmen und die Volkswirtschaft als Ganzes. Die deutsche Softwarebranche ist ein besonders innovativer Wirtschaftszweig. Aufgrund der Ähnlichkeit zur Open Source – Softwareentwicklung liegt die Nutzung des Konzepts der Open Innovation besonders nahe. Das Problem der systematischen Einbettung bzw. Institutionalisierung des Innovationsgesche ... More
Presented by Kai Gand, Werner Esswein on 27 Feb 2014 at 12:00
Session: Enterprise Modeling and Enterprise IS [1]
Track: Enterprise Modeling and Enterprise IS
Die Geschäftsprozessmodellierung hat im Rahmen der Forschung und Praxis in den letzten Jahren einen zunehmend größeren Stellenwert. Eine Prozessmodellierungssprache, die seit über 20 Jahren in zahlreichen Organisationen eingesetzt wird und der sich auch eine beachtliche Menge an Forschungsarbeiten widmet, ist die Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK). Der vorliegende Beitrag untersucht anhand ... More
Presented by Constantin Houy, Peter Fettke, Peter Loos on 26 Feb 2014 at 11:30
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [4]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Durch den demographischen Wandel steigt der Pflegebedarf stetig. Dabei ist eine potentielle Lösung, Pflegebedürftige möglichst lang und weitestgehend unabhängig im vertrauten häuslichen Umfeld zu belassen. Dafür müssen die Wohnungen bspw. mit innovativer Gebäudesystemtechnik (Smart Home) an die Bedürfnisse und veränderten Anforderungen anpasst werden [1]. Hierfür bietet der Markt berei ... More
Presented by Sebastian Wolf, Tobias Teich, Sven Leonhardt, Daniel Kretz
Session: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse [1]
Track: Modellierung und Management sicherer Geschäftsprozesse
Geschäftsprozessmanagement (GPM) im Großen weckt hinsichtlich der Geschäftsprozesssicherheit einen Bedarf an Sicherheitsmechanismen, wie Monitore und Audits, die in Zukunft nicht einen oder isolierte Prozesse analysieren - wie es derzeit der Fall ist -, sondern mit vielen vernetzten Prozessen umgehen können müssen. GPM im Großen zeichnet sich dahingehend zum einen durch flexible Prozessstruk ... More
Presented by Julius Holderer on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen [4]
Track: E-Health – Prozessmanagement, Business Intelligence und Innovative Anwendungen im Gesundheitswesen
Anforderungsanalysen mit einem Pull-Ansatz fokussieren weniger auf die Meinung von Experten sondern primär auf jene der Kunden. Bei der Entwicklung von e-Health Lösungen wird aktuell in der Regel noch vordergründig auf Push-Strategien gesetzt. Im Zuge des Forschungsprojekts DALIA (Assistant for daily life activities) wurden quantitative Kundendaten in einer Umfrage, unter Laienpflegern aus sech ... More
Presented by Klemens Auinger, Johannes Kriegel on 27 Feb 2014 at 09:30
Session: Praxisforum [1]
Im Vortrag wird ein typisches Beratungsszenario vorgestellt, das in unseren Kernbranchen Hochschule und mittelständisch geprägtes Produktionsunternehmen häufig anzutreffen ist. Unternehmen als auch Hochschulen stehen regelmäßig vor der Herausforderung, neue komplexe Standardsoftware in einem unübersichtlichen Markt mit vielfältigen Optionen auswählen und einführen zu müssen. Die Auswahl ... More
Presented by Dr. Ingo Erdmann on 28 Feb 2014 at 10:00
Session: Postersession mit Cocktails
Track: Student Track
Die IT Infrastructure Library (ITIL) bietet Best-Practice-Methoden für Prozessabläufe innerhalb von IT- und Dienstleistungsunternehmen. Heutzutage rückt das Forschungsgebiet des Green BPR immer weiter in den Vordergrund, da das ökologische Denken innerhalb der IT an Bedeutung gewinnt. Trotz dieses Wandels innerhalb der IT ist die ITIL nur selten in Bezug auf ökologische Zielsetzungen betracht ... More
Presented by Patrick Nieser, Markus Reiter on 26 Feb 2014 at 18:00